Für diese Wallboxen von ABL erhalten Sie € 900 Förderung

Deutschlandweit werden Kosten für die Anschaffung und Installation einer privat genutzten Wallbox an einem Wohngebäude mit 900 Euro vom Bund gefördert. Die Förderung kann sowohl von Eigentümern als auch von Mietern beansprucht werden, egal ob es sich um ein Einfamilien- oder Mehrfamilienhaus handelt. Von ABL erfüllen alle Serien/Modelle die Förderkriterien der KfW-Förderung “Ladestationen für Elektroautos – Wohngebäude (440)”. Da die gesamte Modellpalette von ABL gefördert wird, kann auch für die beliebten Wallboxen eMH1, eMH2 und eMH3 eine Förderung beantragt werden. Ebenso förderfähig sind die Ladesäulen ABL eMC2 und eMC3.

Hinweis: Ein zentrales Förderkriterium ist, dass die Ladestation maximal mit einer Leistung von 11 kW lädt. Daher empfiehlt sich die Anschaffung einer ABL 11 kW Wallbox. Es kommt zwar auch eine 22 kW Wallbox von ABL infrage, diese muss aber von einem Elektriker auf exakt 11 kW eingestellt werden. Alle Infos zur Förderung und welche Kriterien konkret erfüllt sein müssen lesen Sie in unserem Ratgeber zur KfW-Förderung für Ladestationen.

Förderfähige Ladestationen von ABL

Hier finden Sie eine Auswahl von ABL-Ladestationen, die von der KfW mit € 900 gefördert werden:

€ 900 Förderung
729,00 
€ 900 Förderung
€ 900 Förderung
€ 900 Förderung
849,00 
€ 900 Förderung
€ 900 Förderung
€ 1.800 Förderung
€ 1.800 Förderung

Alle Ladestationen von ABL zeigen

ABL-Ladestation installieren lassen

Die Installation einerLadestationen muss von einem dafür ausgebildeten Fachbetrieb durchgeführt werden. Dies gilt natürlich auch für alle Ladestationen von ABL, die ebenso von einer qualifizierten Fachkraft installiert und in Betrieb genommen werden muss. In unserem Fachbetriebsverzeichnis finden Sie Fachbetriebe in Ihrer Nähe, die auf die Planung, Installation und Wartung von Wallboxen spezialisiert sind.

Förderfähige Ladestationen anderer Hersteller

Hier finden Sie eine Übersicht von Ladestationen, die von der KfW gefördert werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.