Aktuelle Angebote bei e-mobileo

So laden Sie Ihr E-Auto mit selbst erzeugtem Solarstrom

Wer ein E-Auto fährt, und eine Photovoltaik-Anlage besitzt, möchte in den meisten Fällen möglichst viel seines selbst erzeugten Solarstroms ins eigene Fahrzeug laden. Produziert die PV-Anlage mehr Strom, als das Haus momentan verbraucht, soll der überschüssige Strom nicht ins öffentliche Netz eingespeist, sondern direkt in die E-Auto-Batterie geladen werden. Man spricht auch von PV-Überschussladen. Da der Überschuss aber nicht konstant ist, sondern sich je nach aktueller Sonneneinstrahlung und momentan aktiver Verbraucher ändert, muss der Überschuss permanent und dynamisch von der Wallbox neu berechnet und der Fahrzeugbatterie zugeführt werden. Welche Ladestationen sich zum PV-Überschussladen eignen und welche Möglichkeiten es darüberhinaus noch gibt, haben wir hier übersichtlich für Sie zusammengefasst.

Wallboxen mit der Funktion “PV-Überschussladen”

Einige (wenige) Wallboxen verfügen über eine integrierte Funktion zum PV-Überschussladen. Dabei ermittelt die Wallbox permanent die Differenz zwischen aktueller Solar-Stromproduktion und dem aktuellen Stromverbrauch im Haus. Das Ergebnis (der Überschuss) wird in den E-Auto-Akku eingespeist. Die Informationen zur momentanen PV-Produktion und zum Hausverbrauch erhält die Wallbox entweder vom Wechselrichter der Solaranlage, einem Smart-Meter oder über eigene Stromsensoren (CT-Klemmen), die an die drei Phasen der Hausleitung angebracht werden und den “Stromfluss” messen. Die Kommunikation zwischen den beteiligten Geräten kann z. B. über WLAN oder LAN erfolgen. Wallboxen von cFosKEBAmyenergi (zappi), Ratio ElectricSmartfox, DiniTech (NRGkick)Charge Amps, openWBSmappee und SMA verfügen beispielsweise über integriertes PV-Laden.

Die folgenden Ladestationen und Wallboxen beherrschen PV-Überschussladen “out-of-the-box”:

549,00 
884,14 
1.089,00 
-14%
1.249,00  1.070,01 
-37%
1.049,00  666,00 
-17%
1.225,00  1.020,83 

Alle Wallboxen zum PV-Überschussladen zeigen

Wallboxen mit PV-Überschussladen nachrüsten

Bestehende Ladestationen können auch mit einer Funktion für PV-Überschussladen nachgerüstet werden. Dazu wird ein Ladecontroller bzw. Lastmanager benötigt. Manchmal wird auch von einem Steuermodul gesprochen. Voraussetzung ist, dass die Ladestation über einen entsprechenden Kommunikationsanschluss / Schnittstelle verfügt und mit dem entsprechenden Lade-Controller kompatibel ist. Ladecontroller von openWB, Smartfox und Entratek verfügen etwa über die Möglichkeit, vorhandene Wallboxen mit einer Solar-Ladefunktion zu erweitern.

Mit folgenden Ladecontrollern können Wallboxen mit der Funktion “PV-Überschussladen” nachgerüstet werden:

899,00 

Ladecontroller

openWB Standalone

199,00 

Alle Ladecontroller zeigen

Aktuelle Angebote bei e-mobileo
Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.