Ladekabel und Wallbox für den VW T7 Multivan eHybrid

Hier finden Sie schnell und einfach die passende Ladelösung für Ihren VW T7 Multivan eHybrid.

Der VW T7 Multivan eHybrid kann mit einer maximalen Ladeleistung von 3,6 kW geladen werden. Zum Laden unterwegs sollten Sie ein Ladekabel mit mindestens 3,6 kW mitführen, da Sie an einigen Ladestationen ein eigenes Kabel brauchen. Ladekabel mit 11 oder 22 kW sind ebenso kompatibel. Zum Laden zuhause empfehlen wir die Installation einer Wallbox mit 3,6 oder 11 kW. Alternativ können Sie den eHybrid zuhause und unterwegs mit einem CEE-Ladekabel auch an Starkstrom laden. Die richtigen Ladeprodukte, die zum Multivan eHybrid passen, finden Sie unten.

Ladeanschluss AC: Typ 2
Max. Ladeleistung:

3,6 kW (1-phasig)

Empfehlung
Ladezubehör:

min. 3,6 kW (1-phasig)

Mode 3-Ladekabel

Ladekabel zum Laden des T7 Multivan eHybrid an Ladestationen

Mit diesen Ladekabeln laden Sie den VW T7 Multivan eHybrid mit maximaler Geschwindigkeit an öffentlichen Ladesäulen und privaten Wallboxen:

Mode 2-Ladekabel

Steckdosenladekabel für den T7 Multivan eHybrid

Der T7 Multivan eHybrid kann sowohl an normalen Haushaltssteckdosen, als auch an Starkstrom geladen werden. Je nach Anwendungsfall empfehlen wir folgende Produkte:

Ladekabel für Schukosteckdosen (230V)

Mit den folgenden Kabeln kann der T7 Multivan eHybrid an normalen Haushaltssteckdosen geladen werden.

Ladekabel für Starkstrom (CEE, 400V)

Mit den folgenden Kabeln kann der T7 Multivan eHybrid an Kraftstrom (auch Drehstrom bzw. Starkstrom genannt) geladen werden.

Ladestationen

Wallboxen zum Laden des T7 Multivan eHybrid

Mit den folgenden Wallboxen kann der T7 Multivan eHybrid komfortabel und sicher zuhause (Einfamilien- oder Mehrparteienhaus) oder im Unternehmen geladen werden.

-60%
679,00  269,00 
-69%
799,00  249,00 
-66%
892,50  299,95 
-61%
769,00  299,00 
-10%
499,00  449,00 

Alle Wallboxen für den VW T7 Multivan eHybrid

-60%
679,00  269,00 
-69%
799,00  249,00 
-66%
892,50  299,95 
-61%
769,00  299,00 
-10%
499,00  449,00 

Alle Wallboxen für den VW T7 Multivan eHybrid ( kW-Variante)

Elektriker für Wallboxinstallation und weitere Services finden

Egal, ob Sie eine Wallbox für Ihren Multivan installieren lassen möchten, oder den Van an einer vorhandenen Starkstrombuchse laden möchten: Sie sollten immer einen qualifizierten Fachbetrieb beauftragen, der die Hauselektrik überprüft und entsprechend absichert und Installationen durchführt. Elektriker in Ihrer Nähe, die Dienstleistungen rund um das Thema Laden von E-Autos anbieten, finden Sie in unserem E-Mobility-Partnerverzeichnis.

Bis zu 50 Kilometer emissionsfreie Reichweite dank Plug-in-Hybrid-Technologie

Die Lithium-Ionen-Batterie mit einer Netto-Kapazität von 10,4 kWh ermöglicht es Ihnen, kurze Strecken (46-50 km nach WLTP) emissionsfrei zurückzulegen. Darüber hinaus übernimmt der Verbrennungsmotor.

Wo und wie können Sie den Multivan eHybrid aufladen?

Sie haben mehrere Möglichkeiten, den Multivan eHybrid aufzuladen, um wieder rein elektrisch zu fahren:

Unterwegs können Sie an öffentlichen Ladesäulen laden. Dazu brauchen Sie in vielen Fällen ein eigenes Ladekabel, das Sie an die Ladestation anschließen. So können Sie den Multivan eHybrid mit bis zu 3,6 kW laden. Wir empfehlen ein einphasiges 3,6 kW-Ladekabel oder ein dreiphasiges 11 kW-Ladekabel, mit dem Sie jeweils die maximale Ladeleistung des Fahrzeugs erreichen. Ein 11 kW-Ladekabel ist in manchen Fällen zuverlässiger, da es 11- oder 22 kW-Ladestationen gibt, die den Ladevorgang bei einem zu schwachen Ladekabel nicht starten.

Zum komfortablen Laden zu Hause haben Sie zwei Möglichkeiten:

  1. Sie lassen eine Wallbox installieren. Der Multivan eHbyrid kann nicht nur am ID.Charger von VW geladen werden, sondern auch mit jeder anderen Wallbox/Ladestation. Wir empfehlen eine Ladestation mit 3,6 kW (einphasig) oder 11 kW (dreiphasig). Damit laden Sie den Multivan eHybrid auch zu Hause mit bis zu 3,6 kW. Sie können entweder eine Wallbox mit fixem Kabel kaufen oder eine Wallbox mit Ladebuchse, an die Sie wie beim öffentlichen Laden ein separates Ladekabel anschließen.
  2. Sie nutzen eine vorhandene rote Starkstrombuchse (z. B: CEE16A, CEE32A) und kaufen einen mobilen Lader für 11 kW, den Sie daran anschließen. Mit einem solchen CEE-Ladekabel (oder auch „ICCB Kabel“) laden Sie den Plug-in-Hybrid ebenso mit bis zu 3,6 kW, also seiner vollen Ladeleistung. Den mobilen Lader können Sie auch im Urlaub oder unterwegs nutzen. Dank Adapter passt er auch an Schukosteckdosen oder andere CEE-Buchsen.

Alternativ können Sie den Multivan eHybrid mit einem Schuko-Ladekabel auch an normalen Steckdosen laden. Das ist mit bis zu 2,3 kW möglich. Das Laden an der üblichen Haushaltssteckdose wird jedoch nicht als Dauerlösung empfohlen, da normale Schukosteckdosen nicht für hohe Dauerströme ausgelegt sind.

Ladedauer des Multivan eHybrid

Sie wollen wissen, wie lange der Multivan für eimal Vollladen benötigt? Die Ladezeiten hängen davon ab, mit welcher Leistung Sie die Batterie laden:

  • Laden mit 2,3 kW: 5 h für 100 %
  • Laden mit 3,6: 3 h 40 min für 100 %

Der VW-Bus als Plug-in-Hybrid

Der Multivan eHybrid ist die Plug-in-Hybrid-Variante des VW Bus (VW T7 Multivan). Die Kombination aus Elektro- und Benzinmotor macht den Multivan eHybrid zu einem emissionsfreien Stadtgefährt, jedoch auch gleichzeitig zum perfekten Langstrecken-Van.

Noch Fragen zum Laden des T7 Multivan eHybrid? Wir beraten Sie persönlich!

Wir beraten Sie gerne bei der Wahl des richtigen Ladezubehörs für Ihr Fahrzeug. Schreiben Sie uns eine E-Mail oder hinterlassen Sie einen Kommentar. Sie erhalten von uns innerhalb kurzer Zeit eine individuelle und persönliche Rückmeldung.

Fragen zu “Ladekabel und Wallbox für den VW T7 Multivan eHybrid

  1. Ramona Baur-Streubel sagt:

    Guten Tag,

    wir haben einen VW T7 Hybrid Multivan bestellt. Nun frage ich mich, ob es möglich ist, diesen auch mit einer 22 kW Wallbox zu laden bzw. wenn ja, ob Sie eher zu einer 11 kW oder 22 kW Wallbox raten?
    Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

    • e-mobileo sagt:

      Vielen Dank für Ihre Frage. Ja, der T7 Multivan eHybrid kann auch mit einer stärkeren (7,4 kW, 11 kW oder 22 kW) Wallbox geladen werden. Die Ladeleistung beträgt aber trotzdem nur max. 3,7 kW, da der im T7 verbaute On-Board-Charger auf diese Ladeleistung begrenzt ist. Mit einer 22 kW-Wallbox sind sie zukunftssicherer, da die Ladeleistung von Fahrzeugen in Zukunft generell zunehmen wird. Aber: für den Betrieb von 22 kW-Wallboxen wird eine Genehmigung vom Netzbetreiber benötigt. In den meisten Fällen ist es kein Problem, diese Genehmigung zu erhalten, aber im Endeffekt ist es natürlich auch von Ihrem Netzanbieter (und dem Zustand und Auslastung des Netzes in Ihrer Wohnumgebung) abhängig. Sie können sich auch vorab bei Ihrem Netzdienstleister erkundigen. Wallboxen mit 11 kW sind lediglich meldepflichtig, aber nicht genehmigungspflichtig.

    • e-mobileo sagt:

      Beim konventionellen T7 ist die 12 Volt-Autobatterie vorne vor dem Fahrersitz verbaut. Für den Ausbau müssen Sitz und Teppich ausgebaut werden. Vermutlich ist auch bei der Hybrid-Version des T7 die Autobatterie an dieser Stelle verbaut.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.