Diese Wallboxen verfügen über eine eingebaute Gleichstrom-Fehlerstromerkennung

Wenn Sie bei der Installation Ihrer Wallbox oder Ladesäule Geld sparen möchten, sollten Sie darauf achten, dass die Ladestation serienmäßig über eine eingebaute Gleichstrom-Fehlerstromerkennung verfügt. Wir verraten Ihnen, warum die Anschaffung einer solchen Ladelösung sinnvoll ist und stellen Ihnen Wallboxen mit integriertem DC-Schutz unterschiedlicher Preisklassen vor.

Gleichstromfehlerschutz in der Wallbox oder Hauselektrik – Was ist billiger?

Schutzvorkehrungen gegen Gleichfehlerströme (DC-Fehlerströme) sind laut geltenden Normen unbedingt erforderlich – entweder als integraler Bestandteil der Ladestation oder in der Hauselektrik, sprich im Sicherungskasten. Verfügt die Ladestation über eine integrierte DC-Fehlerstromerkennung, ist sie zwar möglicherweise ein wenig teurer als Modelle ohne diese Schutzfunktion. Aber: wenn die Ladestation keinen DC-Fehlerstromsensor bietet, muss vom Elektriker ein FI Typ B oder ein FI Typ A-EV in der Hauselektrik verbaut werden, der 250 bis 500 EUR kostet (reine Materialkosten). Dazu kommt der höhere Arbeitsaufwand, der noch weitere Kosten verursacht. Das Nachrüsten einer Gleichfehlerstrom-Schutzeinrichtung ist jedenfalls in den meisten Fällen die teurere Variante.

Achtung: Ein FI Typ A (30mA FI Typ A) und ein Leitungsschutzschalter (LS/CB) sind in der Hauselektrik erforderlich, auch wenn die Ladestationen über eine DC-Fehlerstromerkennung verfügt. Die Kosten für diese Sicherungsautomaten und deren Installation sind jedoch überschaubar und nicht mit denen eines FI Typ B oder FI Typ A-EV vergleichbar.

Vorteile einer Wallbox mit integriertem DC-Fehlerstromschutz

  • Geringere Kosten, da kein separater FI Typ B oder FI Typ A-EV gekauft werden muss
  • Geringere Kosten, da die Installation einfacher und schneller ist
  • Fehlerstromschutz ist auf die Ladestation abgestimmt
  • Weniger Platz im Verteilerkasten notwendig

Günstige Ladestationen mit Gleichstromfehlerstromschutz

Wer eine günstige Wallbox mit DC-Fehlerstromerkennung sucht, ist hier richtig. Eine Ladestation mit eingebautem Gleichstromfehlerstromschutz muss nicht unbedingt teuer sein, sondern ist schon unter 700 EUR zu haben. Hier finden Sie eine Auswahl an preisgünstigen Ladestationen, die weniger als 700 Euro kosten und bereits eine DC-Fehlerstromerkennung integriert haben:

€ 900 Förderung
€ 900 Förderung
629,00 
€ 900 Förderung
696,56 

Alle Wallboxen mit DC-Schutz unter € 700 zeigen

Weitere Ladestationen mit Gleichstromfehlerstromschutz

Die folgenden Ladestationen liegen preislich über 700 Euro und haben ebenso serienmäßig einen Gleichstromfehlerstromschutz verbaut, sodass bei der Installation kein separater FI Typ B oder FI Typ A-EV erforderlich ist:

€ 900 Förderung
849,00 
€ 900 Förderung
€ 900 Förderung
-8%
€ 900 Förderung
799,00  739,00 

Alle Wallboxen mit DC-Schutz über € 700 zeigen

Ladestationen mit optionalem Gleichstromfehlerstromschutz

Einige Hersteller rüsten ihre Wallbox gegen Aufpreis mit einem DC-Fehlerstromschutz auf. Wer eine Ladestation sucht, bei der das optional möglich ist, findet hier eine Auswahl:

-16%
451,38  380,00 
€ 900 Förderung
969,00 
€ 900 Förderung
754,00 
€ 900 Förderung
654,50 

Alle Wallboxen mit optionalem DC-Schutz zeigen

Weitere Informationen zum Thema Fehlerstromschutzschalter beim Laden von E-Autos

Wer mehr über die unterschiedlichen FI-Typen erfahren möchte und welcher FI für die fachgerechte Absicherung einer E-Ladestation benötigt wird, findet im Beitrag Die Unterschiede zwischen FI-Typen einfach erklärt weiterführende Informationen.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Ratgeber. Setzten Sie ein Lesezeichen permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.