Volvo S60 Recharge – Steckdosenladekabel zum Laden an Haushaltssteckdosen und Starkstrom (CEE)

Um Ihren Volvo S60 an Schuko- oder Starkstromsteckdosen laden zu können, benötigen Sie ein Mode 2-Ladekabel, das auch Universalladekabel oder mobiles Ladekabel genannt wird.

Tipp: Mit einem Schukokabel laden Sie Ihren S60 an jeder Haushaltssteckdose. Ein CEE-Kabel mit einem Adapterset macht Sie noch flexibler, da Sie damit an jeder herkömmlichen Steckdose/CEE-Buchse laden können.

Schukoladekabel für den Volvo S60

Damit Ihr Volvo S60 Recharge an Haushaltssteckdosen (230 V) geladen werden kann, brauchen Sie ein Ladekabel, das an einem Ende einen Schukostecker und am anderen Ende einen Typ 2-Stecker (Mennekes-Stecker) hat. Bei 10 Ampere können Sie dieses Ladekabel nutzen, um Ihren Volvo mit 2,3 kW zu laden und bei Steckdosen, die für 16 Ampere abgesichert sind, erreichen Sie die maximale Ladeleistung des Volvos S60 von 3,7 kW. Hier ist eine Auswahl an 230 Volt-Ladekabeln, die mit dem Volvo S60 kompatibel sind:

Alle Ladekabel mit Schukostecker für den S60 Recharge zeigen

CEE-Kabel für den Volvo S60

Wenn Sie Ihren Volvo S60 an 400 Volt laden möchten, benötigen Sie ein dreiphasiges Starkstromladekabel. Die maximale Ladeleistung Ihres Fahrzeugs beträgt zwar auch bei Kraftstrom nur 3,7 kW, aber mit einem Starkstromladekabel sind Sie flexibler, da dieses auch für (Zweit-)Fahrzeuge oder ein späteres Fahrzeug mit höherer Ladeleistung verwendet werden kann. Folgende 400 Volt-Ladekabel mit CEE-Stecker sind für den Volvo S60 zu empfehlen:

Alle Ladekabel mit CEE-Stecker für den S60 Recharge zeigen

Mobile Ladekabel sind immer für entsprechende Steckdosen (Campingstecker CEE 16 A blau, kleiner Industriestecker CEE 16 A rot, großer Industriestecker CEE 32 A rot) ausgelegt, doch mit den passenden Adaptern können Sie Ihr Mode 2-Ladekabel für so gut wie jede Steckdosenart verwenden.

Fragen und Antworten: Universalladekabel für den Volvo S60 Plug-in-Hybrid

Ein Schuko-Ladekabel (7m, 10 A, einphasig) erhalten Sie in der Regel beim Kauf des Volvo S60 dazu, aber wenn Sie ein zusätzliches Ladekabel oder ein Ladekabel für Starkstrom brauchen, sind hier ein paar wichtige Hinweise.

Was unterscheidet ein Steckdosen-Ladekabel von einem Mode 3-Ladekabel?

Wenn Sie Ihren Volvo S60 mit einem Mode 3-Kabel laden, dann übernimmt die Ladestation sämtliche Steuerungsfunktionen. Beim Laden an einer Steckdose mit Mode 2-Ladekabel ist dies jedoch anders. Das Steckdosenladekabel verfügt über eine integrierte In-Cable Control Box (ICCB), welche die Sicherheits- und Kommunikationsfunktionen übernimmt. Optisch erkennen Sie diese Ladekabel an der ,,Box‘‘ oder dem ,,Ziegel‘‘. Dadurch erinnert es auch an ein größeres Laptopladekabel.

Was ist ein Universalkabel für den Volvo S60 Recharge?

Die ICCB-Kabel werden unter anderem auch Universalladekabel genannt, da sie mit einem Adapter erweitert werden können, sodass sie kompatibel mit jeglicher Steckdose sind (herkömmliche Haushaltssteckdose mit 230 V, blaue Campingsteckdose, rote Industriesteckdose). Dadurch, dass die stärkeren Universalladekabel eine sehr hohe Leistungsfähigkeit (bis zu 22 kW) besitzen, werden sie auch mobile Wallbox genannt und eignen sich für viele als gute Alternative zu einer Heimladestation.

Brauche ich einen Elektriker, um meinen Volvo S60 an normalen Steckdosen zu laden?

Es wird auf jeden Fall empfohlen, die Hauselektrik von einer Fachperson überprüfen und ggf. entsprechend absichern zu lassen, wenn Sie Ihren Volvo S60 an Schuko- oder Starkstromsteckdosen laden möchten. Auch wenn keine „Installation“ wie bei einer Wallbox durchgeführt werden muss, sondern man Steckdosenladekabel einfach an die vorhandenen Steckdosen anstecken kann, sollten Sie nicht auf eine Überprüfung der Anlagen verzichten. In unserem E-Mobility-Partnerverzeichnis finden Sie einen Fachbetrieb, der sich mit dem Laden von E-Autos und PHEV auskennt.

Wie viele Phasen und wie viele kW muss ein Mode 2-Ladekabel für den Volvo S60 Recharge besitzen?

Ihr Volvo lädt maximal mit 3,7 kW und benötigt deshalb ein einphasiges Ladekabel mit Schuko-Stecker, das entweder bei 10 A mit 2,3 kW oder bei 16 A mit 3,7 kW laden kann. Sie können zwar auch ein stärkeres Steckdosenladekabel (z. B. dreiphasig, 22 kW) verwenden, der S60 lädt damit aber trotzdem nur mit maximal 3,7 kW. Der Vorteil eines stärkeren Ladekabels ist, dass damit auch stärkere Fahrzeuge beispielsweise von Besuchern, Gästen, Kunden oder Mitarbeitern geladen werden können.

Welche Funktionen haben Steckdosenladekabel noch?

Unterschiedliche Modelle der Universalladekabel verfügen über unterschiedliche Funktionen. Manche Mode 2-Kabel sind mit einem DC-Fehlerstromschutz, einstellbaren Ladezeiten und Leistungsstärken, WLAN/Bluetooth, Steuerung per Handy, Timer, Smart Home Integration, Diebstahlschutz, Strommessung u.v.m. ausgerüstet.

Weitere Lademöglichkeiten für den Volvo S60

Wenn Sie den Volvo S60 an öffentlichen Ladesäulen oder privaten Wandladestationen, die kein fixes Kabel haben, laden möchten, brauchen Sie ein Mode 3-Ladekabel mit Typ 2-Anschluss.

Wollen Sie Ihr Auto zu Hause nicht an einer Steckdose, sondern einer fix installierten Ladestation laden? Dann finden Sie hier die passende Wallbox für den S60.

Tipp: 900 EUR Wallbox-Förderung

Der Kauf und die Installation einer privaten Ladestation können in Deutschland mit € 900 gefördert werden. Hier finden Sie eine Übersicht förderfähiger Wallboxen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.