Ladekabel und Wallbox für den Peugeot e-RIFTER

Hier finden Sie schnell und einfach die passende Ladelösung für Ihren Peugeot e-RIFTER.

Der e-RIFTER kann mit Wechselstrom mit bis zu 11 kW über drei Phasen geladen werden. Beim Kauf einer Wallbox zum Laden zu Hause sollten Sie sich daher für eine Ladestation mit 11 kW entscheiden, optional eignet sich auch eine 22 kW-Ladestation, wobei sich die Ladedauer durch die leistungsstärkere Ladestation nicht verkürzt, sondern immer bei maximal 11 kW liegt. An vielen öffentlichen Ladestationen benötigen Sie ein eigenes Ladekabel, das Sie an die Ladestation anschließen, daher sollten Sie immer ein 11-oder 22 kW-Ladekabel dabeihaben. Zu Hause oder unterwegs können Sie mit dem passenden Kabel auch an Industriesteckdosen (Starkstrom, CEE16A oder CEE32A rot) laden, sowie an herkömmlichen Schukosteckdosen. Geeignete Ladekabel und Wallboxen für den e-RIFTER finden Sie unten.

Ladeanschluss AC: Typ 2
Max. Ladeleistung:

11 kW (3-phasig)

Empfehlung
Ladezubehör:

min. 11 kW (3-phasig)

Welches Ladeprodukt suchen Sie für Ihren Peugeot e-RIFTER?

Mode 3-Ladekabel

Ladekabel zum Laden an Ladestationen

Mit diesen Kabeln laden Sie Ihren Peugeot e-RIFTER unterwegs an Ladesäulen & Wallboxen.

Mode 2-Ladekabel

Ladekabel zum Laden an Steckdosen

Mit diesen Kabeln laden Sie Ihren Peugeot e-RIFTER an Schukosteckdosen und Starkstrom.

Ladestation / Wallbox

Wallbox für Zuhause / im Unternehmen

Mit diesen Ladestationen laden Sie Ihren Peugeot e-RIFTER zuhause oder im Unternehmen.

Mode 2-Ladekabel

Steckdosenladekabel für den e-RIFTER

Der e-RIFTER kann sowohl an normalen Haushaltssteckdosen, als auch an Starkstrom geladen werden. Je nach Anwendungsfall empfehlen wir folgende Produkte:

Ladekabel für Schukosteckdosen (230V)

Mit den folgenden Kabeln kann der e-RIFTER an normalen Haushaltssteckdosen geladen werden.

Ladekabel für Starkstrom (CEE, 400V)

Mit den folgenden Kabeln kann der e-RIFTER an Kraftstrom (auch Drehstrom bzw. Starkstrom genannt) geladen werden.

Ladestationen

Wallboxen zum Laden des e-RIFTER

Mit den folgenden Wallboxen kann der e-RIFTER komfortabel und sicher zuhause (Einfamilien- oder Mehrparteienhaus) oder im Unternehmen geladen werden.

-13%
bis € 900 Förderung
669,95  584,95 
bis € 900 Förderung
649,00 
-15%
bis € 900 Förderung
879,00  749,00 
-26%
bis € 900 Förderung
799,00  589,00 
-11%
bis € 900 Förderung
1.125,00  999,00 

Alle Wallboxen für den Peugeot e-RIFTER

-13%
bis € 900 Förderung
669,95  584,95 
bis € 900 Förderung
649,00 
-15%
bis € 900 Förderung
879,00  749,00 
-26%
bis € 900 Förderung
799,00  589,00 
-11%
bis € 900 Förderung
1.125,00  999,00 

Alle Wallboxen für den Peugeot e-RIFTER ( kW-Variante)

Elektriker für die Installation einer Wallbox finden

Ladestationen für E-Autos sollten immer von einem Profi installiert werden. Ebenso sollten Sie einen Fachbetrieb beauftragen, der die Hauselektrik prüft und ggf. entsprechend absichert, wenn Sie den e-RIFTER an bestehenden CEE-Buchsen oder normalen Schukosteckdosen laden möchten. In unserem E-Mobility-Partnerverzeichnis finden Sie spezialisierte Elektriker in Ihrer Nähe.

900 EUR Förderung für eine private Ladestation

Dank der KfW-Förderung können Sie in Deutschland einen Zuschuss in der Höhe von 900 EUR erhalten, wenn Sie zuhause eine Wallbox installieren lassen, die gewisse Kriterien erfüllt. Diese Übersicht über förderfähige Ladestationen hilft Ihnen bei der Suche. Bitte beachten Sie, dass Sie den Förderantrag stellen müssen, bevor Sie die Ladestation kaufen.

Laden mit Wechselstrom (AC) oder mit Gleichstrom (DC)

Der vollelektrische Peugeot e-RIFTER kann sowohl mit Wechselstrom (AC, über den Typ 2-Anschluss, z. B. an der heimischen Wallbox oder üblichen öffentlichen Ladestationen) aber auch mit Gleichstrom geladen werden. Das Laden mit Gleichstrom (DC) nennt man auch Schnellladen, da dabei Ladeleistungen von bis zu 100 kW möglich sind. Es geschieht über den CCS-Anschluss des e-RIFTER.

Möglichkeiten des AC-Ladens:

  • Laden an einer privaten Wallbox mit bis zu 11 kW (dreiphasig). Dazu brauchen Sie eine 11 kW-Wallbox. Alternativ erreichen Sie die 11 kW auch an einer 22 kW-Wallbox.
  • Laden an einer öffentlichen Ladestation mit bis zu 11 kW (dreiphasig). Dazu brauchen Sie in den meisten Fällen ein eigenes Typ 2-Ladekabel mit 11 oder 22 kW, das Sie an die Ladestation anstecken.
  • Laden an einer roten Starkstrombuchse (CEE16A oder CEE32A) mit bis zu 11 kW: Dazu brauchen Sie ein CEE-Ladekabel. Zu diesen sind unterschiedliche Adapter erhältlich, sodass Sie das Kabel an verschiedenen Steckdosenarten verwenden können.
  • Laden an einer normalen Haushaltssteckdose mit bis zu 2,3 kW: Dazu brauchen Sie ein Schuko-Ladekabel. Zu beachten ist, dass herkömmliche Steckdosen nicht für hohe Dauerströme ausgelegt sind.

Möglichkeiten des DC-Ladens:

  • Laden an einer öffentlichen DC-Schnellladestation mit bis zu 100 kW. Dazu brauchen Sie kein eigenes Ladekabel.

Um den Akku zu schonen, empfiehlt es sich, den e-RIFTER möglichst langsam zu laden. Hier finden Sie weitere Tipps, wie der Akku geschont wird und länger hält.

Noch Fragen zum Laden des e-RIFTER? Wir beraten Sie persönlich!

Wir beraten Sie gerne bei der Wahl des richtigen Ladezubehörs für Ihr Fahrzeug. Schreiben Sie uns eine E-Mail oder hinterlassen Sie einen Kommentar. Sie erhalten von uns innerhalb kurzer Zeit eine individuelle und persönliche Rückmeldung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.