Aktuelle Angebote bei e-mobileo

Die passenden Ladeprodukte für Ihren Peugeot e-Expert

Der Peugeot eExpert kann unterwegs an öffentlichen E-Ladesäulen, an normalen Steckdosen und zuhause über private Ladestationen (Wallboxen) geladen werden. Bei uns finden Sie für jede Modellvariante (z. B. Pro, Premium) und jede Ladesituation die passende Ladelösung:

Je nach Ausstattungsvariante kann der Peugeot e-Expert entweder mit maximal 7,4 kW einphasig oder mit 11 kW dreiphasig laden. Diese Kennzahlen sollten Sie bei der Wahl des Ladezubehörs beachten (Empfehlungen finden Sie unten bei den Produktkategorien). Beachten Sie beim einphasigen Laden auch die länderspezifischen Begrenzungen: Deutschland bis zu 4,6 kW, Österreich und Schweiz bis 3,7 kW.

Tipp: Zum Laden des 7,4 kW e-Expert empfehlen wir Ladezubehör mit 7,4 kW einphasig oder 22 kW dreiphasig, um die maximale Ladeleistung des Fahrzeugs zu erreichen. Die 11 kW-Ausstattungsvariante des e-Expert lädt mit dreiphasigem Ladezubehör mit 11 kW oder mit 22 kW mit voller Leistung.

Peugeot e-Expert an Ladesäulen laden

Um Ihren e-Expert an einer öffentlichen E-Tankstelle zu laden, benötigen Sie ein Mode-3-Ladekabel mit Mennekes-Stecker (auch Typ 2-Stecker genannt). Wenn Sie einen Peugeot mit 7,4 kW Onboard-Lader besitzen, sollten Sie sich für ein 7,4 oder ein 22 kW-Ladekabel entscheiden. Haben Sie einen Peugeot mit 11 kW-Onbaord-Lader, wird ein 11 kW- oder ein 22 kW-Kabel empfohlen.

Die folgenden Ladekabel eignen sich zum Laden des Peugeot e-Experts an öffentlichen E-Ladesäulen:

Alle Ladekabel für den e-Expert zeigen

Peugeot e-Expert an Steckdosen und CEE-Buchsen laden

Mit einem mobilen Ladegerät kann der e-Expert auch an unterschiedlichen Steckdosen geladen werden. Für das Laden einer gängigen Haushaltssteckdose (Schuko, 230 Volt) benötigen Sie ein Notladekabel mit Schukostecker. Für das Laden an Campingsteckdosen benötigen Sie ein Ladekabel mit blauem CEE-Stecker. Wenn Sie Ihren Peugeot e-Expert an Starkstrom laden möchten, wird ein CEE-Ladekabel mit rotem Stecker benötigt (CEE-Ladekabel mit 16 A oder CEE-Ladekabel mit 32 A). Falls Sie für alle Situationen gerüstet sein möchten, empfiehlt sich die Anschaffung eines CEE-Ladekabels in Kombination mit einem Adatperset. Damit können Sie Ihre e-Expert sowohl an normalen Schuko-Steckdosen als auch mit Krafstrom laden.

Die folgenden mobilen Lader eignen sich zum Laden des Peugeot e-Experts an unterschiedlichen Steckdosentypen. Zugleich sind die Ladegeräte auch ideale Ersatzladekabel für das mitgelieferte Originalladekabel:

Alle mobilen Lader für den e-Expert zeigen

Um Ihren Peugeot an einer Schukosteckdose oder CEE-Buchse zu laden, müssen Sie nur das Kabel an die Steckdose und Ihr Fahrzeug anschließen, es bedarf keiner Installation. Trotzdem ist es dringend empfohlen, einen Elektriker damit zu beauftragen, die Hauselektrik zu überprüfen und sicherzustellen, dass diese für das Laden Ihres Fahrzeugs ausgelegt und entsprechend abgesichert ist.

Ladestationen für den Peugeot e-Expert

Mit einer privaten Wallbox im Carport, im Freien oder in der Garage laden Sie nicht nur bequemer als mit einem Steckdosenladekabel, sondern vor allem deutlich schneller und sicherer. Bei der Anschaffung einer Wallbox müssen Sie sich zwischen Wallboxen mit fixem Ladekabel und Wallboxen mit Ladebuchsen entscheiden.

Ladestationen mit Ladesteckdosen haben den Vorteil, dass Sie bei der Wahl des Kabels flexibel sind. Sie können unterschiedliche Kabel-Typen (z. B. Spiral-Ladekabel) oder Kabel mit unterschiedlichen Leistungsstärken anschließen. Diese Option ist interessant, wenn Sie Fahrzeuge mit unterschiedlichen Ladeleistungen laden möchten, oder für ein Zweitfahrzeug oder ein zukünftiges Fahrzeug mit anderer Ladeleistung vorsorgen möchten. Außerdem kann das Kabel im Falle eines Defekts oder starker Abnutzung schnell und einfach getauscht werden. Wallboxen mit festem Ladekabel hingegen, sind von der Optik her etwas einheitlicher und abhängig vom konkreten Modell etwas bequemer zu bedienen.

Die Ladeleistung der Wallbox sollte für den e-Expert mit 7,4 kW-Onboard-Lader wiederum 7,4 kW oder 22 kW betragen (auch hier gelten die Begrenzungen, um Schieflasten zu vermeiden). Die volle Ladeleistung des e-Experts mit 11 kW Onboard-Lader können Sie mit einer 11 kW- oder 22 kW-Ladestation ausschöpfen.

Ladestationen mit fixem Kabel:

-60%
679,00  269,00 
-40%
499,00  298,95 
-61%
769,00  299,00 

Alle Wallboxen mit fixem Kabel für den e-Expert zeigen

Ladestationen mit Ladebuchse:

-69%
799,00  249,00 
-28%
TOP-ANGEBOT
749,00  539,00 
-25%
TOP-ANGEBOT
998,00  749,00 

Alle Wallboxen mit Steckdosen für den e-Expert zeigen

Tipp: 600 EUR Wallbox-Förderung

Der Kauf und die Installation einer privaten Ladestation können in Deutschland mit € 600 gefördert werden. Hier finden Sie alle Infos zur Wallbox-Förderung der KfW.

Wallbox Installationsservice

Eine Wallbox sollte immer von einem qualifizierten Fachbetrieb installiert werden. Einen Elektriker in Ihrer Nähe finden Sie in unserem E-Mobility Partnerverzeichnis.

Technische Daten und Ladezeiten des Peugeot e-Expert

In der aufklappbaren Übersicht finden Sie wichtige technische Details und Angaben zu den Ladezeiten zum Peugeot e-Expert.

Peugeot e-Expert: Technische Daten und Ladezeiten
Peugeot e-Expert
(Version mit 50 kWh Batterie)
Peugeot e-Expert
(Version mit 75 kWh Batterie)
Batteriekapazität 50 kWh 75 kWh
Max. Ladeleistung Wechselstrom (AC) 7,4 kW
(optional: 11 kW)
7,4 kW
(optional: 11 kW)
Max. Ladeleistung Gleichstrom (DC) 100 kW 100 kW
Anzahl Phasen 1-phasig bei 7,4 kW
3-phasig bei 11 kW
1-phasig bei 7,4 kW
3-phasig bei 11 kW
Steckertyp Typ 2 / CCS Combo 2 Typ 2 / CCS Combo 2
Verbrauch 24,9 – 27,0 kWh / 100 km 24,9 – 27,0 kWh / 100 km
Motorleistung 100 kW (136 PS) 100 kW (136 PS)
Reichweite 212 km (WLTP) 316 km (WLTP)
Ladedauer an Steckdose (2,3 kW) ca. 26 Stunden ca. 39 Stunden
Ladedauer an Wallbox (7,4 kW, 1-phasig) ca. 15 Stunden ca. 23 Stunden
Ladedauer an Wallbox (7,4 kW, 3-phasig) ca. 7,5 Stunden ca. 11,2 Stunden
Ladedauer an Wallbox (11 kW, 3-phasig) ca. 5 Stunden ca. 7,5 Stunden
Ladedauer bei Schnellladung DC (100 kW) ca. 30 Minuten ca. 45 Minuten
Je nach Zustand der Batterie, den genauen Ladegerät-Spezifikationen und der Außentemperatur kann die zum Aufladen der Batterie benötigte Zeit variieren. Die angegebenen Ladezeiten beziehen sich ggf. auf 80 % bzw. 90 % Batterieladezustand. Die Modell-Ausstattungen und Spezifikationen zu den Ladeleistungen können sich je nach Land unterscheiden. Alle Angaben ohne Gewähr.

Titelfoto: Vauxford / CC BY-SA

Aktuelle Angebote bei e-mobileo
Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.