Ladekabel und Wallbox für den Mercedes GLE 350 e

Hier finden Sie schnell und einfach die passende Ladelösung für Ihren Mercedes GLE 350 e.

Die komfortabelste und sicherste Möglichkeit, die Batterie des GLE 350 e zu Haus zu laden, ist eine Wallbox. Diese sollte eine Leistung von 11 kW oder 22 kW haben, damit Sie die maximale Ladeleistung des Mercedes erreichen können. Eine Auswahl passender Produkte finden Sie unten. Möchten Sie öffentliche Ladestationen unterwegs nutzen, sollten Sie ein Typ 2-Ladekabel im Kofferraum haben, das ebenso mit 11 oder 22 kW lädt. Ladezubehör mit 7,4 kW ist nicht empfehlenswert – warum, lesen Sie am Ende dieses Beitrags. Auch zum Laden an normalen Schuko-Steckdosen finden Sie hier das richtige Kabel – scrollen Sie einfach nach unten.

Ladeanschluss AC: Typ 2
Max. Ladeleistung:

7,4 kW (2-phasig)

Empfehlung
Ladezubehör:

min. 11 kW (3-phasig)

Welches Ladeprodukt suchen Sie für Ihren Mercedes GLE 350 e?

Mode 3-Ladekabel

Ladekabel zum Laden an Ladestationen

Mit diesen Kabeln laden Sie Ihren Mercedes GLE 350 e unterwegs an Ladesäulen & Wallboxen.

Mode 2-Ladekabel

Ladekabel zum Laden an Steckdosen

Mit diesen Kabeln laden Sie Ihren Mercedes GLE 350 e an Schukosteckdosen und Starkstrom.

Ladestation / Wallbox

Wallbox für Zuhause / im Unternehmen

Mit diesen Ladestationen laden Sie Ihren Mercedes GLE 350 e zuhause oder im Unternehmen.

Mode 3-Ladekabel

Ladekabel zum Laden des GLE 350 e an Ladestationen

Mit diesen Ladekabeln laden Sie den Mercedes GLE 350 e mit maximaler Geschwindigkeit an öffentlichen Ladesäulen und privaten Wallboxen:

Mode 2-Ladekabel

Steckdosenladekabel für den GLE 350 e

Der GLE 350 e kann sowohl an normalen Haushaltssteckdosen, als auch an Starkstrom geladen werden. Je nach Anwendungsfall empfehlen wir folgende Produkte:

Ladekabel für Schukosteckdosen (230V)

Mit den folgenden Kabeln kann der GLE 350 e an normalen Haushaltssteckdosen geladen werden.

Ladekabel für Starkstrom (CEE, 400V)

Mit den folgenden Kabeln kann der GLE 350 e an Kraftstrom (auch Drehstrom bzw. Starkstrom genannt) geladen werden.

Ladestationen

Wallboxen zum Laden des GLE 350 e

Mit den folgenden Wallboxen kann der GLE 350 e komfortabel und sicher zuhause (Einfamilien- oder Mehrparteienhaus) oder im Unternehmen geladen werden.

599,00 
€ 900 Förderung
-4%
€ 900 Förderung
869,00  838,00 
-6%
€ 900 Förderung
799,00  749,00 
-4%
€ 900 Förderung
799,00  768,00 

Alle Wallboxen für den Mercedes GLE 350 e

599,00 
€ 900 Förderung
-4%
€ 900 Förderung
869,00  838,00 
-6%
€ 900 Förderung
799,00  749,00 
-4%
€ 900 Förderung
799,00  768,00 

Alle Wallboxen für den Mercedes GLE 350 e ( kW-Variante)

Elektriker für die Wallbox-Installation finden

Ladestationen sollten immer von einer qualifizierten Fachkraft installiert werden, um sicherzugehen, dass die Hauselektrik entsprechend abgesichert ist und die Ladestation gefahr- und problemlos betrieben werden kann. In unserem E-Mobility-Partnerverzeichnis können Sie nach Elektrikern in Ihrer Nähe suchen, die Wallboxen und Ladesäulen installieren.

900 EUR Förderung für eine Ladestation erhalten

Wenn Sie zu Hause eine Ladestation für Ihren Mercedes GLE 350 e installieren lassen möchten, können Sie einen Zuschuss in der Höhe von 900 EUR bei der KfW beantragen. Die Ladestation muss dafür einige Kriterien erfüllen. Auf dieser Seite finden Sie förderfähige Ladestationen, die Sie online kaufen können.

Noch schneller laden mit optionalem Gleichstrom-Ladesystem

Gegen Aufpreis ist der Plug-in-Hybrid von Mercedes mit einem DC-Ladesystem erhältlich, das es Ihnen ermöglicht, die Batterie mit Gleichstrom mit bis zu 60 kW zu laden. Gleichstrom-Ladestationen sind im privaten Bereich aufgrund der hohen Kosten nicht üblich, im öffentlichen Raum aber immer verbreiteter. Sie ermöglichen es Ihnen, Ihr Fahrzeug innerhalb kürzester Zeit wieder zu laden und so auch längere Strecken reinelektrisch zurückzulegen.

Warum 11 und nicht 7,4 kW?

Bei Ladekabeln und Ladestationen mit 11 oder 22 kW wird der Strom immer auf drei Phasen verteilt, sie laden dreiphasig. Über jede der drei Phasen fließen 3,7 bzw. 7,4 kW. Der GLE 350 e kann zwei dieser drei Phasen mit je bis zu 3,7 kW nutzen, also insgesamt mit 7,4 kW laden. Eine Ladestation oder ein Ladekabel mit 7,4 kW laden immer nur über eine Phase. Der GLE 350 kann in diesem Fall also nur 3,7 kW Strom ziehen. Wenn Sie die volle Ladeleistung des Fahrzeugs ausschöpfen möchten, ist es also nicht empfehlenswert, ein einphasiges Kabel oder einphasige Ladestation zu kaufen.

Beachten Sie, dass der Plug-in-Hybrid zwar mit bis zu 7,4 kW laden kann, es aber akkuschonender ist, ihn langsamer zu laden. Daher sollten Sie das volle Ladepotential Ihres Fahrzeugs nur ausnutzen, wenn es möglich ist, und in Situationen, in denen Sie Zeit haben, mit geringeren Ladeleistungen laden; etwa über Nacht.

SUV mit Benzin-Plug-in-Hybrid-Technologie

Der GLE 350 e aus der EQ Power Familie von Mercedes ist ein Benzin-Plug-in-Hybrid mit Allradantrieb. Er kann nicht nur an der Ladestation oder Steckdose geladen werden, sondern füllt seinen Akku auch durch Rekuperation (Energierückgewinnung) über alle vier Räder. Ein besonderes Hightlight des SUV ist, dass er für Anhängerlasten bis zu 3.500 kg ausgelegt ist.

Noch Fragen zum Laden des GLE 350 e? Wir beraten Sie persönlich!

Wir beraten Sie gerne bei der Wahl des richtigen Ladezubehörs für Ihr Fahrzeug. Schreiben Sie uns eine E-Mail oder hinterlassen Sie einen Kommentar. Sie erhalten von uns innerhalb kurzer Zeit eine individuelle und persönliche Rückmeldung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.