Ladekabel und Wallbox für den Mercedes GLC 300 e (2019 bis 2022)

Hier finden Sie schnell und einfach die passende Ladelösung für Ihren Mercedes GLC 300 e.

Der GLC 300 e 4MATIC bis Modelljahr 2022 kann zu Hause und unterwegs mit bis zu 7,4 kW über zwei Phasen aufgeladen werden (Nachfolger ab Ende 2022 siehe hier). Diese maximale Ladeleistung erreichen Sie mit Ladezubehör, das für 11 kW oder für 22 kW ausgelegt ist (aber nicht mit 7,4 kW-Kabeln; Details dazu siehe unten). Zum Laden unterwegs empfehlen wir ein Typ 2-Ladekabel mit 11 oder 22 kW. Für zuhause empfiehlt sich die Installation einer 11 kW-Wallbox oder ein mobiler Lader, mit dem Sie den Mercedes an einer CEE-Buchse mit Starkstrom laden können. Eine Auswahl passender Produkte finden Sie unten.

Ladeanschluss AC: Typ 2
Max. Ladeleistung:

7,4 kW (2-phasig)

Empfehlung
Ladezubehör:

min. 11 kW (3-phasig)

Mode 3-Ladekabel

Ladekabel zum Laden des GLC 300 e an Ladestationen

Mit diesen Ladekabeln laden Sie den Mercedes GLC 300 e mit maximaler Geschwindigkeit an öffentlichen Ladesäulen und privaten Wallboxen:

Mode 2-Ladekabel

Steckdosenladekabel für den GLC 300 e

Der GLC 300 e kann sowohl an normalen Haushaltssteckdosen, als auch an Starkstrom geladen werden. Je nach Anwendungsfall empfehlen wir folgende Produkte:

Ladekabel für Schukosteckdosen (230V)

Mit den folgenden Kabeln kann der GLC 300 e an normalen Haushaltssteckdosen geladen werden.

Ladekabel für Starkstrom (CEE, 400V)

Mit den folgenden Kabeln kann der GLC 300 e an Kraftstrom (auch Drehstrom bzw. Starkstrom genannt) geladen werden.

Ladestationen

Wallboxen für den GLC 300 e

Mit den folgenden Wallboxen kann der GLC 300 e komfortabel und sicher zuhause (Einfamilien- oder Mehrparteienhaus) oder im Unternehmen geladen werden.

-56%
679,00  299,00 
-69%
799,00  249,00 
-40%
499,00  298,95 
-61%
769,00  299,00 

Alle Wallboxen für den Mercedes GLC 300 e

-56%
679,00  299,00 
-69%
799,00  249,00 
-40%
499,00  298,95 
-61%
769,00  299,00 

Alle Wallboxen für den Mercedes GLC 300 e ( kW-Variante)

Wallbox-Installateur in Ihrer Nähe finden

Wenn Sie einen Elektriker suchen, der bei Ihnen zu Hause oder im Unternehmen eine Ladestation für den GLC 300 e oder andere E-Fahrzeuge und Plug-in-Hybride installieren kann, nutzen Sie unser Wallbox-Installations-Verzeichnis. Dort finden Sie qualifizierte Fachbetriebe in Ihrer Umgebung.

Warum 11 oder 22 kW und nicht 7,4 kW?

Auch wenn der Akku des Mid-Size-SUV mit bis zu 7,4 kW geladen werden kann, ist es nicht empfehlenswert, ein Ladekabel oder eine Ladestation mit 7,4 kW zu kaufen. Das liegt daran, dass Ladeprodukte mit 7,4 kW immer nur einphasig sind. Der Onboard-Charger des Mercedes GLC 300 e lädt die 7,4 kW jedoch über zwei Phasen (jeweils 3,6 kW über jede der beiden Phasen). Wird nun ein einphasiges 7,4 kW-Ladekabel verwendet oder laden Sie an einer 7,4 kW-Wallbox, kann Ihr Fahrzeug nur eine Phase nutzen, d. h. nicht mit mehr als 3,6 kW laden. Mit einem 11 kW-Ladekabel bzw. an einer 11 kW-Ladestation, nutzt Ihr Fahrzeug einfach zwei der drei Phasen und kann, wenn gewünscht, mit voller Leistung geladen werden. Dasselbe gilt für Ladezubehör mit 22 kW.

Mercedes GLC 300e

Der GLC 300 e ist ein Steckdosen-Hybrid der 3. Generation mit 211 PS-starkem Vierzylinder und 122 PS E-Motor. Der MID-Size-SUV kombiniert Funktionalität und Agilität perfekt und beeindruckt durch einen attraktiven kombinierten Verbrauch beeindruckt.

Noch Fragen zum Laden des GLC 300 e? Wir beraten Sie persönlich!

Wir beraten Sie gerne bei der Wahl des richtigen Ladezubehörs für Ihr Fahrzeug. Schreiben Sie uns eine E-Mail oder hinterlassen Sie einen Kommentar. Sie erhalten von uns innerhalb kurzer Zeit eine individuelle und persönliche Rückmeldung.

Fragen zu “Ladekabel und Wallbox für den Mercedes GLC 300 e (2019 bis 2022)

  1. Rudolf Bach sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    kann ich meinen GLC 300e auch schneller aufladen und nicht nur mit 7,4 kW?
    mit freundlichen Grüßen
    R.Bach

    • e-mobileo sagt:

      Lieber Herr Bach, vielen Dank für Ihre Frage! Da das im GLC 300 e verbaute Ladegerät (auch OnBoard-Charger genannt) eine maximale Leistung von 7,4 kW hat, kann der Mercedes auch nicht schneller als mit 7,4 kW geladen werden. Sie können zwar ein 22 kW starkes Ladekabel verwenden, die maximale Ladeleistung beträgt aber auch in diesem Fall “nur” 7,4 kW. Ein stärkeres Ladekabel (22 kW) ist aber dennoch eine sinnvolle Option, da Sie damit für andere (stärkere/zukünftige) (Zweit-)Fahrzeuge gerüstet sind und auch bei öffentlichen Ladesäulen sicher sein können, dass der Ladevorgang aufgrund eines zu schwachen Kabels nicht blockiert wird.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.