Alles, was Sie über die Vestel EVC04-AC11SW-T2P wissen müssen

Im großen ADAC Wallbox-Test punktet die Vestel Wallbox EVC04-AC11SW-T2P mit ihren zuverlässigen Funktionen, einem hohen Bedienkomfort und einer nutzerfreundlichen, äußerst vielseitigen Handy-App. Gleich hinter dem Testsieger Kostad TX-1000, erreicht die Ladestation von Vestel den zweiten Platz. Da die Kostad-Ladestation mittlerweile nicht mehr produziert wird, ist die Vestel somit eine der besten Wallboxen, die derzeit am Markt erhältlich sind. Anders gesagt, kann die Vestel dadurch fast als relevantester Testsieger bezeichnet werden.

Wir haben alle Informationen zum Funktionsumfang, zu den Sicherheitsfunktionen, zur Smartphone-App und alle Daten, Preise und Kaufmöglichkeit der Vestel-Ladestation kurz und übersichtlich zusammengefasst.

Was die Vestel zu einer Top-Wallbox macht

Der ADAC hat Wallbox von Vestel hinsichtlich der fünf Kriterien Funktionsumfang, Ausstattung, Sicherheit, App und Lieferung bzw. Montage bewertet. Mit einer Gesamt-Bewertung von 2,1 hat sich die Vestel im großen Wallbox-Vergleich spielend den zweiten Platz gesichert. Die dazugehörige App wurde sogar mit einem Sehr Gut (1) bewertet, die Lieferung/Installation mit der Note 1,3. Für Funktion und Sicherheit gab es die Note 2,2 und die Ausstattung wurde mit 2,9 bewertet. Mit dieser Bewertung landet die Vestel nur knapp hinter dem Testsieger und reiht sich ganz vorne unter den besten Wallboxen 2021 ein.

Vorteile und Nachteile der Vestel-Wallbox

Im großen Vergleichstest der KfW-förderfähigen Ladestationen hat der ADAC auch die Stärken und Schwächen der föderfähigen Vestel EVC04 identifiziert. Zu den Stärken der Vestel zählen die sicheren und zuverlässigen Features, die einfache Bedienung, den eingebauten Schutz gegen Gleichstromfehlerströme (DC-Schutz), die integrierte Stecker- und Kabelhalterung und die gut lesbare Statusanzeige. Das geniale am Vestel-System: Das Gehäuse der Wallbox ist so geformt, dass das Ladekabel einfach um die Ladestation gewickelt werden kann. Das erleichtert das Kabelmanagement. Außerdem sind im Lieferumfang bereits drei RFID-Karten enthalten. Zu den Vorteilen zählt auch die Möglichkeit, die App “Vestel Drive Green” zu nutzen und den Ladevorgang auch zeitgesteuert über die App starten bzw. stoppen zu können. Zu den Schwächen zählen die etwas größere Bauform, dass der Energiezähler nur über die App abrufbar ist und dass die Konformitätserklärung nur online verfügbar ist. Die Vorteile überwiegen aber deutlich und die geringen Nachteile werden vermutlich von den meisten gerne in Kauf genommen.

Die wichtigsten Spezifikationen

Ladeleistung 11 kW (16 A)
DC-Schutz ja, elektronisch (6 mA)
Stromzähler ja, per App
Ladefreigabe wahlweise ohne Freigabe, per App oder RFID
Kommunikation WLAN, LAN, Bluetooth (nur für Konfiguration)
Handy-App ja, für iPhone und Android
Ladekabel Typ 2 (5 Meter)
Abmessungen 315 x 460 x 135 mm
KfW-förderfähig ja, voll förderfähig
Preis (UVP) 849.95 EUR
Kaufmöglichkeiten www.e-mobileo.de

Fazit – Viel Wallbox für wenig Geld

Der Wallbox-Spezialist Vestel verspricht mit der Wallbox EVC04-AC11SW-T2P, die auch unter dem Namen Home Smart 11 kW bekannt ist, nicht zu viel. Selbst der ADAC fasst die Test-Ergebnisse überzeugend zusammen: “Die Wallbox von Vestel bringt zum fairen Preis ein um­fang­reiches Aus­stattungs­paket mit. Im Test gefällt sie zudem mit zu­ver­lässiger Funktion, einem guten Kabel­management samt Steckergarage sowie einer gelungenen App inklusive Energie­anzeige.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Ratgeber. Setzten Sie ein Lesezeichen permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.