Ladekabel und Wallbox für den Volvo EX90

Hier finden Sie schnell und einfach die passende Ladelösung für Ihren Volvo EX90.

Wallbox, Ladekabel, Mobiles Ladegerät und Ladestation passend für den Volvo EX90

Um den Volvo EX90 zuhause zu laden, haben Sie zwei Möglichkeiten: Zum einen die Installation einer fix montierten Wallbox. Da der EX90 mit Wechselstrom (AC) mit bis zu 11 kW geladen werden kann, empfehlen wir eine 11 kW-Wallbox; eine 22 kW-Wallbox ist ebenso kompatibel, bringt in Bezug auf die Ladeleistung jedoch keine Vorteile. Als Alternative können Sie den Volvo EX90 auch mit bis zu 11 kW an vorhandenen CEE-Buchsen mit Starkstrom laden. Dazu brauchen Sie nur eine sogenannte mobile Ladestation / ein CEE-Ladekabel an die CEE-Buchse anstecken. Der Vorteil ist, dass Sie dieses Ladegerät auch in den Urlaub mitnehmen können. Um den EX90 an jeder öffentlichen E-Ladestation aufladen zu können, sollten Sie ein 11- oder 22 kW-Ladekabel dabei haben, da Sie an vielen Ladestationen ein eigenes Ladekabel brauchen. Für Notsituationen kann ein Schuko-Ladekabel hilfreich sein. All diese Produkte zum Laden des EX90 finden Sie unten.

Ladeanschluss AC: Typ 2
Max. Ladeleistung:

11 kW (3-phasig)

Empfehlung
Ladezubehör:

min. 11 kW (3-phasig)

Mode 3-Ladekabel

Ladekabel zum Laden des EX90 an Ladestationen

Mit diesen Ladekabeln laden Sie den Volvo EX90 mit maximaler Geschwindigkeit an öffentlichen Ladesäulen und privaten Wallboxen:

Mode 2-Ladekabel

Steckdosenladekabel für den EX90

Der EX90 kann sowohl an normalen Haushaltssteckdosen, als auch an Starkstrom geladen werden. Je nach Anwendungsfall empfehlen wir folgende Produkte:

Ladekabel für Schukosteckdosen (230V)

Mit den folgenden Kabeln kann der EX90 an normalen Haushaltssteckdosen geladen werden.

Ladekabel für Starkstrom (CEE, 400V)

Mit den folgenden Kabeln kann der EX90 an Kraftstrom (auch Drehstrom bzw. Starkstrom genannt) geladen werden.

Ladestationen

Wallboxen zum Laden des EX90

Mit den folgenden Wallboxen kann der EX90 komfortabel und sicher zuhause (Einfamilien- oder Mehrparteienhaus) oder im Unternehmen geladen werden.

-60%
679,00  269,00 
-69%
799,00  249,00 
-66%
892,50  299,95 
-61%
769,00  299,00 
-10%
499,00  449,00 

Alle Wallboxen für den Volvo EX90

-60%
679,00  269,00 
-69%
799,00  249,00 
-66%
892,50  299,95 
-61%
769,00  299,00 
-10%
499,00  449,00 

Alle Wallboxen für den Volvo EX90 ( kW-Variante)

Wallbox-Installateur in Ihrer Nähe finden

Nutzen Sie unser E-Mobility-Partnerverzeichnis, um einen qualifizierten Elektriker zu finden, der Ihnen eine Wallbox für Ihren EX90 installieren kann. Sie sollten auch einen Profi damit beauftragen, die Hauselektrik zu überprüfen und ggf. entsprechend abzusichern, wenn Sie planen, Ihr Fahrzeug zuhause an Schukosteckdosen oder Starkstrombuchsen (CEE) zu laden.

Wie der EX90 geladen werden kann und Ladezeiten

Zum Laden der Batterie des EX90 mit einer Nettokapazität von 107 kWh (brutto 111 kWh) haben Sie mehrere Möglichkeiten. Hier lesen Sie, welche das sind und was Sie dazu brauchen. Eine Auswahl geeigneter Ladeprodukte zum Laden des EX90 in diesen Ladesituationen finden Sie oben.

Laden zu Hause mit einer Wallbox:

Am komfortabelsten laden Sie zu Hause an einer fix installierten Ladestation (oder „Wallbox“). Für den EX90 sollte die Wallbox/Ladestation für mindestens 11 kW / 16 A ausgelegt sein, sodass Sie das Fahrzeug wenn Sie möchten schnellstmöglich laden können. Bei 11 kW / 16 A dauert es etwa 11 Stunden, um eine leere Batterie wieder vollzuladen. Wenn Sie mehr Zeit haben, ist langsameres Laden sinnvoll, da es die Batterie schont.

Laden an vorhandenen Starkstrom-Buchsen zu Hause und unterwegs:

Wenn Sie keine Ladestation installieren lassen möchten, jedoch eine CEE-Buchse zu Hause haben, können Sie mit einem entsprechenden Ladegerät/Ladekabel (Mode 2-Kabel) auch an dieser laden. An roten CEE-Buchsen mit 16 oder 32 Ampere (CEE16A oder CEE32A) erreichen Sie mit dem richtigen Ladekabel wie an einer fixen Ladestation bis zu 11 kW. Der Vorteil eines solchen mobilen Laders liegt auch darin, dass Sie ihn auch unterwegs nutzen können. Außerdem gibt es Adapter, die es Ihnen möglich machen, das mobile Ladegerät an unterschiedlichen Steckdosenarten zu nutzen (z. B. rote CEE-Buchsen, blauer Campingstecker, Schuko-Steckdose).

AC-Laden an öffentlichen Ladestationen:

Ladestationen mit Wechselstrom (AC) sind nach wie vor viel verbreiteter als DC-Ladestationen (Gleichstrom). An AC-Ladestationen laden Sie Ihren EX90 mit bis zu 11 kW. Die tatsächliche Ladeleistung ist nicht nur vom Onboard-Lader des Fahrzeugs, sondern auch von der Leistung der Ladestation und des Ladekabels abhängig. Da Sie für viele Ladestationen ein eigenes Ladekabel brauchen, sollten Sie immer ein Mode 3-Ladekabel mit Typ 2-Anschluss und 11 kW im Kofferraum haben, das sich optimal für den EX90 eignet. Ein 22 kW-Ladekabel bietet sich ebenso an.

DC-Laden an öffentlichen Ladestationen:

Schnellladestationen, an denen mit Gleichstrom geladen werden kann (DC), werden immer verbreiteter, vor allem entlang von Autobahnen. Die maximale Ladeleistung des EX90 mit Gleichstrom beträgt 250 kW. Wie schnell Sie tatsächlich laden können, hängt wiederrum von der Ladestation ab. Zum DC-Laden brauchen Sie kein eigenes CCS-Ladekabel, denn beim Laden mit Gleichstrom sind Kabel immer fix an die Ladestation angeschlossen.

Laden an der normalen Schuko-Steckdose:

Steht keine Ladestation und kein Starkstrom oder kein passendes Ladekabel zur Verfügung, können Sie den EX90 auch an der ganz normalen Haushaltssteckdose laden. Dazu brauchen Sie ein Schuko-Ladekabel. Zu beachten ist, dass normale Steckdosen nicht für hohe Dauerströme ausgelegt sind, und dass die Ladeleistung in der Regel nur 2,3 kW beträgt.

EX90 – Ladezeiten

Schnellladen mit Gleichstrom (DC); von 10 auf 80 %:

  • 250 kW: 30 min.
  • 200 kW: 32 min.
  • 50 kW: 97 min.

Laden an 11 kW-Wallbox oder 11 kW-Ladestation; von min. auf max.

  • 11 Stunden

Bidirektionales Laden mit dem EX90 (V2G/V2H/V2B)

Der EX90 ist Volvos erstes Fahrzeug, das bidirektionales Laden ermöglicht. Der Volvo unterstütz dabei folgende Anwendungsfälle:

V2H und V2B mit dem EX90

Der “rollende Energiespeicher” kann Gebäude und einzelne Verbraucher mit Strom aus der Fahrzeugbatterie versorgen. So kann z. B. die Beleuchtung, die Waschmaschine oder sogar die Wärmepumpe die im Volvo gespeicherte Energie nutzen. Die Nutzung von Strom aus Fahrzeugbatterien in Gebäuden wird auch als V2B (vehicle-to-building) oder V2H (vehicle-to-house) bezeichnet.

Laden Sie Ihren EX90 dann, wenn der Strom günstig ist, bzw. sogar mit eigenem Solarstrom aus der PV-Anlage, und greifen Sie auf die im Fahrzeug gespeicherte Energie dann zurück, wenn Sie sie brauchen. Die Smart Charging-Funktion der Volvo Cars Smartphone-App sorgt dafür, dass Sie genau dann laden, wenn der Strom günstig ist.

V2G mit dem EX90

Mit dem EX90 kann aber auch Strom ins Netz eingespeist werden – so lässt sich abhängig vom Einspeisetarif sogar Geld verdienen. Das Rückeinspeisen von Energie ins öffentliche Netz wird auch als V2G (vehicle-to-grid) bezeichnet.

V2L mit dem EX90

Aber auch unterwegs können Sie den Strom in der Fahrzeugbatterie des EX90 nutzen, z. B. zum Laden von E-Bikes oder zum Betrieb von Outdoor-Geräten beim Campen. Werden elektrische Geräte direkt an ein E-Auto angeschlossen und von diesem mit Strom versorgt, wir auch von V2L (vehicle-to-load) gesprochen. Der EX90 kann sogar zur “mobilen Ladesäule” werden: ist gerade keine Lademöglichkeit in der Nähe, können kompatible Fahrzeuge einfach an den EX90 angeschlossen und geladen werden.

Jährlich bis zu 400 € THG-Prämie für Ihren EX90 bekommen

Als Besitzer eines E-Autos können Sie jährlich mehrere hundert Euro erhalten. Hier finden Sie die Anbieter mit den höchsten THG-Quoten und hier Anbieter mit Sofortauszahlung (innerhalb von 24 Stunden).

Noch Fragen zum Laden des EX90? Wir beraten Sie persönlich!

Wir beraten Sie gerne bei der Wahl des richtigen Ladezubehörs für Ihr Fahrzeug. Schreiben Sie uns eine E-Mail oder hinterlassen Sie einen Kommentar. Sie erhalten von uns innerhalb kurzer Zeit eine individuelle und persönliche Rückmeldung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.