Ladekabel und Wallbox für den Mercedes EQB

Hier finden Sie schnell und einfach die passende Ladelösung für Ihren Mercedes EQB.

Die Batterie des vollelektrischen EQB kann zuhause mit bis zu 11 kW geladen werden. Dazu empfehlen wir die Installation einer 11 kW-Wallbox. Wenn Sie zuhause ein rote Industriesteckdose (CEE16A oder CEE32A) haben, können Sie als Alternative den EQB auch daran mit bis zu 11 kW laden. Dazu benötigen Sie ein CEE-Ladekabel (Mobiler Lader zum Mode 2-Laden). Um unterwegs an öffentlichen Ladestationen laden zu können, sollten Sie ein 11 oder 22 kW-Ladekabel dabeihaben. Passende Produkte zum Laden des EQB und weitere Informationen rund um das Laden des vollelektrischen Mercedes finden Sie unten.

Ladeanschluss AC: Typ 2
Max. Ladeleistung:

11 kW (3-phasig)

Empfehlung
Ladezubehör:

min. 11 kW (3-phasig)

Welches Ladeprodukt suchen Sie für Ihren Mercedes EQB?

Mode 3-Ladekabel

Ladekabel zum Laden an Ladestationen

Mit diesen Kabeln laden Sie Ihren Mercedes EQB unterwegs an Ladesäulen & Wallboxen.

Mode 2-Ladekabel

Ladekabel zum Laden an Steckdosen

Mit diesen Kabeln laden Sie Ihren Mercedes EQB an Schukosteckdosen und Starkstrom.

Ladestation / Wallbox

Wallbox für Zuhause / im Unternehmen

Mit diesen Ladestationen laden Sie Ihren Mercedes EQB zuhause oder im Unternehmen.

Mode 2-Ladekabel

Steckdosenladekabel für den EQB

Der EQB kann sowohl an normalen Haushaltssteckdosen, als auch an Starkstrom geladen werden. Je nach Anwendungsfall empfehlen wir folgende Produkte:

Ladekabel für Schukosteckdosen (230V)

Mit den folgenden Kabeln kann der EQB an normalen Haushaltssteckdosen geladen werden.

Ladekabel für Starkstrom (CEE, 400V)

Mit den folgenden Kabeln kann der EQB an Kraftstrom (auch Drehstrom bzw. Starkstrom genannt) geladen werden.

Ladestationen

Wallboxen zum Laden des EQB

Mit den folgenden Wallboxen kann der EQB komfortabel und sicher zuhause (Einfamilien- oder Mehrparteienhaus) oder im Unternehmen geladen werden.

-5%
bis € 900 Förderung
769,95  729,95 
-6%
bis € 900 Förderung
799,00  749,00 
-13%
bis € 900 Förderung
679,00  589,00 
bis € 900 Förderung
bis € 900 Förderung
739,00 

Alle Wallboxen für den Mercedes EQB

-5%
bis € 900 Förderung
769,95  729,95 
-6%
bis € 900 Förderung
799,00  749,00 
-13%
bis € 900 Förderung
679,00  589,00 
bis € 900 Förderung
bis € 900 Förderung
739,00 

Alle Wallboxen für den Mercedes EQB ( kW-Variante)

Elektrikersuche – Wallbox für den EQB installieren lassen

Auf der Suche nach einem Elektriker, der eine Ladestation für den EQB installiert, können Sie unser E-Mobility-Fachbetriebsverzeichnis nutzen, in dem Sie Fachbetriebe finden, die Ladestationen installieren. Wallboxen und Ladesäulen sollten immer von einem Profi montiert und angeschlossen werden, ebenso sollte die Hauselektrik von einer qualifizierten Fachkraft überprüft und ggf. entsprechend abgesichert werden.

Wallbox mit 900 EUR fördern lassen

Wenn Sie eine private Ladestation installieren lassen möchten, können Sie über die KfW-Förderung einen Zuschuss in der Höhe von 900 EUR für den Kauf und die Installationskosten erhalten. Die Förderung muss vor dem Kauf beantragt werden und nicht alle Ladestationen auf dem Markt erfüllen die Förderkriterien. Hier finden Sie förderfähige Ladestationen, die Sie auch online über e-mobileo kaufen können.

11 oder 22 kW-Wallbox für den EQB?

Die maximale Ladegeschwindigkeit des EQB erreichen Sie an einer 11 kW Wallbox. Der EQB ist auch mit 22 kW-Wallboxen kompatibel, die Ladeleistung bleibt jedoch auch damit bei maximal 11 kW, daher bringt das Laden an 22 kW-Ladestationen keinen Vorteil in Bezug auf die Ladedauer. Der Vorteil einer 22 kW-Ladestation liegt darin, dass Sie auch für Fahrzeuge gerüstet sind, die mit 22 kW laden können oder die einphasig mit 7,2 kW laden (was in der Praxis jedoch häufig nur bis 4,6 kW möglich ist, damit es nicht zu Schieflasten kommt). 11 kW-Wallboxen sind hingegen häufig günstiger und erfüllen auch häufiger Förderbedingungen, da bei einigen Förderungen nur 11 kW-Ladestationen gefördert werden.

DC-Laden: Schnellladen über den CCS-Anschluss

Der EQB kann mit Gleichstrom (DC) mit bis zu 100 kW geladen werden. Das geschieht über den CCS-Anschluss (Combined Charging System), der den Typ 2-Anschluss, den Sie zum Laden mit Wechselstrom (AC) nutzen, um zwei Pole erweitert. Wann immer möglich sollten Sie den EQB jedoch möglichst langsam laden, um den Akku zu schonen und seine Lebensdauer zu erhöhen.

Noch Fragen zum Laden des EQB? Wir beraten Sie persönlich!

Wir beraten Sie gerne bei der Wahl des richtigen Ladezubehörs für Ihr Fahrzeug. Schreiben Sie uns eine E-Mail oder hinterlassen Sie einen Kommentar. Sie erhalten von uns innerhalb kurzer Zeit eine individuelle und persönliche Rückmeldung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.