So rüsten Sie Ihre Wallbox mit einer automatischen Umschaltung nach

Die meisten Wallboxen können auch zu einem späteren Zeitpunkt relativ unkompliziert mit einer automatischen Phasen-Umschaltung nachgerüstet werden. Durch den Einbau eines dreiphasigen Schütz mit Umschaltautomatik in die Unterverteilung können Sie aus jeder normalen Wallbox das Maximum aus der PV-Überschussladung herausholen. Die meisten Schütze sind herstellerunabhängig und können daher für so gut wie jede Ladestation verwendet werden. Hier lesen Sie alles, was Sie zur nachträglichen Umrüstung Ihrer Wallbox wissen müssen.

Warum ist eine Nachrüstung mit Phasenumschaltung sinnvoll?

Mit einer automatischen Phasenumschaltung können Sie die Nutzung des Photovoltaik-Stroms maximieren und sicherstellen, dass Ihr E-Auto auch an energetisch schlechten Tagen lädt. Zu strahlungsärmeren Zeiten (Bewölkung, Tagesrandzeiten etc.) schaltet die Ladestation automatisch in den 1-phasigen Modus und der Ladevorgang kann bereits bei 1,4 kW beginnen. An Tagen mit hoher Überschussproduktion wird automatisch in den dreiphasigen Modus geschaltet und der Ladevorgang kann bei 4,4 kW starten. Wäre die Ladestation ohne Umschaltung dreiphasig angeschlossen, so müsste der Überschuss aus Solarstrom immer mindestens 4,4 kW betragen, da dies in den meisten Fällen die unterste Grenze ist, bevor ein Fahrzeug den Ladevorgang freigibt. Bei einphasigem Laden wird der Ladevorgang fahrzeugseitig bereits ab 1,4 kW freigegeben.

Wie funktioniert die Nachrüstung?

Durch Einbau eines automatischen 1p/3p-Schütz wird je nach Überschuss aus Ihrer Photovoltaikanlage zwischen ein- und dreiphasigem Laden gewechselt. Ihre Wallbox startet die Ladung bei

1,4 kW Überschuss im einphasigen Modus und schaltet bei 4,4 kW Überschuss auf dreiphasiges Laden um. Die Regelung erfolgt dynamisch, je nach Überschussenergie aus Ihrer PV-Anlage.

Was brauche ich für den nachträglichen Einbau einer Phasenumschaltung?

Das Kernstück bei der Nachrüstung stellt der automatische Umschalt-Schütz dar. Dieser muss in der Lage sein, je nach Überschuss, automatisch zwischen ein- und dreiphasigem Laden umzuschalten.

Wo kann ich einen Schütz mit automatischer Phasenumschaltung kaufen?

Da der Markt in diesem Bereich noch nicht besonders stark entwickelt ist, ist das Angebot (noch) überschaubar. Smartfox, einer der Pioniere im Bereich des PV-Ladens hat einen Schütz mit automatischer Phasenumschaltung im Programm, der speziell für Wallboxen konzipiert wurde. Hier kommen Sie zum Smartfox Schütz mit automatischer Phasenumschaltung.

Wie viel kostet die Nachrüstung mit automatischer Phasenumschaltung?

Bei der Nachrüstung fallen Kosten für den Schütz und die Installation an. Preislich liegt ein Schaltschütz mit automatischer Phasenumschaltung derzeit etwa bei knapp 60 Euro. Die Kosten für die Installation sind von der Situation vor Ort abhängig – lassen Sie sich von einem qualifizierten Wallbox-Fachbetrieb eine Kostenschätzung geben.

Wer kann einen Schütz mit automatischer Phasenumschaltung installieren?

Arbeiten an Ihrer Elektroinstallation sollten immer von einem qualifizierten Fachbetrieb durchgeführt werden. Elektriker und Installationsbetriebe, die auf Wallboxen spezialisiert sind finden Sie in unserem E-Mobility-Fachbetriebsverzeichnis.

Für welche Fahrzeuge ist eine automatische Phasenumschaltung geeignet?

Nicht jedes E-Fahrzeug unterstützt eine automatische Umschaltung. Erkundigen Sie sich vor dem Kauf bzw. der Nachrüstung, ob Ihr Fahrzeug mit einer automatischen Phasenumschaltung kompatibel ist. Ansonsten kann es zu Sicherheitsrisiken, Schäden oder Problemen beim Laden mit Phasenumschaltung kommen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.