Die Gewinner des THG-Tests 2023

Bei der Wahl des richtigen THG-Vermittlers kommt es nicht nur auf eine möglichst hohe Prämie, sondern auch auf die Seriosität, Qualität und Professionalität des Anbieters an. Objektive, jährlich durchgeführte Tests helfen dabei, die Spreu vom Weizen zu trennen und festzumachen, welche Anbieter vertrauenswürdig sind und den THG-Bonus zeitgerecht und in der vereinbarten Höhe auszahlen. Auch für 2023 ist wieder mit einem umfassenden THG-Anbieter-Test zu rechnen. Bis dahin bieten die Ergebnisse von Stiftung Warentest aus dem Vorjahr die beste Grundlage für eine Anbieter-Entscheidung. Hier finden Sie die Testsieger mit den aktualisierten Prämien für das Jahr 2023.

Der Test – So wurde getestet

Im letzten THG-Test von Stiftung Warentest wurden die Anbieter in Bezug auf fünf Kriterien unter die Lupe genommen. Dieselben Bedingungen sind auch für die Anbieter-Wahl 2023 relevant und werden vermutlich auch im nächsten Test wieder zum Einsatz kommen. Von einem verbraucherfreundlichen Angebot kann gesprochen werden, wenn die folgenden Bedingungen erfüllt sind:

  1. Vertragslaufzeit: Die Vertragslaufzeit darf nicht über den Zeitraum hinausgehen, für den die Registrierung beim Umweltbundesamt (UBA) gültig ist.
  2. Verlängerung von Verträgen: Der Vertrag darf nicht automatisch verlängert werden.
  3. Kundenrisiko: Der Anbieter darf sich nicht vorbehalten, bei gescheitertem Verkauf der Quote dem Abnehmer keine Prämie auszuzahlen.
  4. Höhe der Prämie: Wird die Option “flexible Prämie” angeboten, muss gleichzeitig ein Mindestauszahlungsbetrag garantiert werden.
  5. Zeitpunkt der Auszahlung: Der Auszahlungszeitpunkt oder Prämienanspruch muss konkret genannt werden. Es dürfen dabei keine ungenauen Formulierungen wie z. B. “nach Verkauf des THG-Zertifikats” verwendet werden.

Erfüllt ein THG-Anbieter diese Kriterien, wird dieser als verbraucherfreundlich eingestuft. Alle anderen THG-Vermittler, die getestet wurden und die Kriterien nicht erfüllen, sind gemäß des Tests als “nicht-verbraucherfreundlich” einzustufen. Wer sich nicht durch duzende Anbieter klicken, und sich mit den jeweiligen Bedingungen und AGB vertraut machen möchte, entscheidet sich einfach für einen der Testsieger.

Die Ergebnisse – Diese Anbieter haben gewonnen

Insgesamt wurden über 30 THG-Anbieter getestet. Davon wurden mehr als 10 Anbieter als verbraucherfreundlich eingestuft. Insgesamt gibt es sozusagen 14 Testsieger, mit denen Sie mit großer Sicherheit eine gute Wahl treffen. Welche THG-Dienstleister es genau ins Finale geschafft haben, zeigt die folgenden Tabelle.

Die Gewinner des THG-Tests von Stiftung Warentest, aktualisiert mit den Prämien für 2023:

Testsieger Prämie 2023 Zum Anbieter
WirKaufenDeinZertifikat bis zu € 360,- WirKaufenDeinZertifikat*
Klima-Quote bis zu € 360,- Klima-Quote*
2OCean bis zu € 360,- 2OCean*
Fairnergy bis zu € 375,- fairnergy*
Emobia min. € 280,- Emobia*
Quotando bis zu € 400,- Quotando*
EnBW bis zu € 350,- EnBW*
Lowago siehe Website
Maingau Energie siehe Website
HUK siehe Website
ADAC siehe Website
Energy Market Solutions siehe Website
Co2.auto siehe Website
Stromfahrer (Stadtwerke Kiel) siehe Website

Quelle: Verbrauchermagazin Finanztest | Stiftung Warentest | Oktober 2022

Das Fazit – So entscheiden Sie sich für den richtigen Anbieter

Die Ergebnisse des Tests zeigen, welche THG-Vermittler als konsumentenfreundliche klassifiziert werden können. Insgesamt haben mehr als 10 der geprüften Anbieter dieses Attribut erreicht und gingen somit als Sieger des Tests hervor. Bei der Entscheidung für den richtigen Anbieter sollte nicht nur auf die Höhe der Prämie geachtet werden, sondern auch auf die bereits im Test angewandten Kriterien. In die finale Entscheidung muss also mehr einfließen als nur die Prämienhöhe.

Wird mit einem hohen Maximalbetrag geworben, und greift bei erfolglosem Verkauf des Zertifikats eine Vorbehaltsklausel, dass in diesem Fall keine Auszahlung erfolgen muss, gehen Sie unter Umständen sogar leer aus. Wer sich für die Option einer variablen Prämie (auch “Flex-Option” oder “Risiko-Variante”) entscheidet, sollte vertraglich sicherstellen, dass der THG-Anbieter auch dann einen gewissen Mindestbetrag ausbezahlt, selbst wenn dieser Ihre THG-Quote nicht verkaufen kann. Eine allfällige Spendenmöglichkeit kann ein weiteres Entscheidungskriterium sein. Außerdem: einige Vermittler bieten einen Freunde-Bonus an, d.h. dass zusätzlich zur Prämie noch ein kleiner Bonus (oft in der Höhe von 15 € bis 35 €) ausbezahlt wird, wenn der Anbieter an einen Freund oder Bekannten erfolgreich weiterempfohlen wird. Diese Optionen wurden im Test zwar ebenso erhoben, sind nicht direkt in die Wertung eingeflossen, sondern eher als Zusatzinfo zu verstehen. Bei einigen Anbietern steht Ihnen auch die Option “Sofortauszahlung” zur Verfügung – hierbei handelt es sich ebenso um einen Fixbetrag, der noch dazu äußerst schnell ausbezahlt wird.

Fazit und Ausblick: Die bereits von Stiftung Warentest angewandten Testkriterien helfen in der Fülle der Anbieter den richtigen zur wählen. Wenn sich die Kriterien bewähren, werden diese wohl auch in einem THG-Test 2023 wieder zur Anwendung kommen oder vielleicht sogar ergänzt oder verfeinert werden.

Noch Fragen zum THG-Test 2023?

Möchten Sie noch mehr über den THG-Test wissen, oder haben Sie eine Frage zu einem der geprüften THG-Anbieter? Verwenden Sie einfach die Kommentarfunktion und hinterlassen Sie Ihre Frage bzw. Ihr Kommentar. Wir werden so schnell es geht darauf reagieren. Gerne können auch Erfahrungen mit THG-Anbietern geteilt werden, um anderen E-Auto-Halter die Entscheidung für den passenden Dienstleister zu erleichtern.

Hinweis: Die angeführten Konditionen beziehen sich auf Stand 01.01.2022 und können sich in der Zwischenzeit geändert haben. Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Partnerlinks. Wenn Sie über einen solchen Link bei unserem Partner kaufen, erhalten wir eine Provision. Es entstehen für Sie keine Nachteile beim Kauf oder Preis.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.