Ladekabel und Wallbox für den smart EQ fortwo

Hier finden Sie schnell und einfach die passende Ladelösung für Ihren smart EQ fortwo.

Der smart EQ fortwo (auch als Cabrio) kann serienmäßig mit bis zu 4,6 kW geladen werden. Diese maximale Ladeleistung erreichen Sie an einer Wallbox mit 4,6 kW (einphasig), 7,4 kW (einphasig) oder 22 kW (dreiphasig). An einer 11 kW-Wallbox lädt der serienmäßige smart EQ fortwo aufgrund der Phasen nur mit bis zu 3,6 kW. Dasselbe gilt für Ladekabel.

Gegen Aufpreis ist der smart EQ fortwo auch mit einer maximalen Ladeleistung von 22 kW erhältlich. Um dieses Modell mit seiner maximal möglichen Leistung laden zu können, sollten Sie eine 22 kW-Wallbox installieren lassen bzw. zum Laden unterwegs ein 22 kW-Ladekabel mitführen.

Geeignete Wallboxen und Ladekabel für den smart EQ fortwo in der 4,6 kW- und der 22 kW-Variante finden Sie unten. Ebenso finden Sie eine Auswahl an Kabel zum Laden an Schukosteckdosen und Starkstrom (CEE-Buchsen).

Ladeanschluss AC: Typ 2
Max. Ladeleistung:

4,6 kW (1-phasig)

optional: 22 kW (3-phasig)

Empfehlung
Ladezubehör:

für 4,6 kW-Modell: 4,6 kW, 7,4 kW, 22 kW

für 22 kW-Modell: min. 22 kW (3-phasig)

Unsere Ladekabel-Empfehlung für den smart EQ fortwo

Mit dem Ladekabel von Syncwire können Sie Ihren smart an öffentlichen Ladestationen und heimischen Wallboxen schnell und sicher laden. Der Vorteil an dem Kabel ist, dass es zu allen Varianten des smart EQ fortwo passt, egal ob Sie das Modell mit 4,6 kW (1-phasig) oder 22 kW (3-phasig) besitzen. Wenn Sie sich also unsicher sind, welches Modell Sie genau besitzen – mit dem 22 kW-Ladekabel sind Sie in jedem Fall auf der sicheren Seite. Das Kabel in Schwarz hat genau die passende Länge (5 m) für ein komfortables Handling. Auch das Preis-Leistungsverhältnis des Syncwire-Ladekabels kann sich sehen lassen: Um 159,99 € erhalten Sie ein preiswertes und robustes Ladekabel für Ihren smart EQ fortwo.

Mode 3-Ladekabel

Ladekabel zum Laden des smart EQ fortwo an Ladestationen

Mit diesen Ladekabeln laden Sie den smart EQ fortwo mit maximaler Geschwindigkeit an öffentlichen Ladesäulen und privaten Wallboxen:

Mode 2-Ladekabel

Steckdosenladekabel für den smart EQ fortwo

Der smart EQ fortwo kann sowohl an normalen Haushaltssteckdosen, als auch an Starkstrom geladen werden. Je nach Anwendungsfall empfehlen wir folgende Produkte:

Ladekabel für Schukosteckdosen (230V)

Mit den folgenden Kabeln kann der smart EQ fortwo an normalen Haushaltssteckdosen geladen werden.

Ladekabel für Starkstrom (CEE, 400V)

Mit den folgenden Kabeln kann der smart EQ fortwo an Kraftstrom (auch Drehstrom bzw. Starkstrom genannt) geladen werden.

Ladestationen

Wallboxen zum Laden des smart EQ fortwo

Mit den folgenden Wallboxen kann der smart EQ fortwo komfortabel und sicher zuhause (Einfamilien- oder Mehrparteienhaus) oder im Unternehmen geladen werden.

-63%
799,00  299,00 
-67%
898,75  299,95 
-4%
TOP-ANGEBOT
569,00  549,00 
-5%
TOP-ANGEBOT
798,00  758,00 
-16%
829,00  699,00 

Alle Wallboxen für den smart EQ fortwo (4,6 kW-Variante)

-63%
799,00  299,00 
-67%
898,75  299,95 
-4%
TOP-ANGEBOT
569,00  549,00 
-5%
TOP-ANGEBOT
798,00  758,00 
-16%
829,00  699,00 

Alle Wallboxen für den smart EQ fortwo (22 kW-Variante)

Elektriker für die Installation einer Ladestation finden

Eine Wallbox sollte immer von einem qualifizierten Fachbetrieb installiert werden. Einen Elektriker in Ihrer Nähe finden Sie in unserem E-Mobility Partnerverzeichnis.

Laden des smart EQ fortwo

Die elektrischen Cityflitzer von smart ist mit einem Ladeanschluss Typ 2 ausgestattet, was der europaweite Standard ist. Zum Laden des smart haben Sie grundsätzlich mehrere Möglichkeiten, die wir in den kommenden Absätzen näher beschrieben und für die wir Ihnen das passende Zubehör vorstellen:

Laden des smart EQ fortwo an einer Wallbox zu Hause

Um Ihren smart zu Hause so schnell und komfortabel wie möglich laden zu können, empfiehlt sich die Installation einer Heimladestation (Wallbox). Für den smart EQ fortwo kommen entweder Wallboxen in Frage, die ein fix integriertes Ladekabel haben, oder Wallboxen, die über kein fixes Kabel, sondern über eine Ladesteckdose verfügen, an die Sie wiederum ein Ladekabel anstecken. Dieser Ladekabeltyp ist der gleiche, den Sie zum Laden an öffentlichen Ladestationen verwenden können. Wenn es Sie nicht stört, das Kabel zum Laden zu Hause aus dem Auto auszupacken und dann wieder für unterwegs mitzunehmen, genügt es also, ein Ladekabel zu kaufen. Wen das ständige Wechseln stört, der sollte entweder eine Wallbox mit fixem Ladekabel kaufen oder in ein zweites Ladekabel für unterwegs investieren. Scrollen Sie nach oben, um Heimladestationen zu finden, die zu Ihrem smart EQ fortwo passen.

Laden des smart EQ fortwo an einer öffentlichen Ladestation

Genau so schnell und einfach wie zu Hause können Sie den smart an einer öffentlichen Ladestation laden. Der Typ 2-Anschluss, mit dem der smart ausgestattet ist, ist der am weitesten verbreitete Steckertyp, weshalb Sie Ihren smart so gut wie an jeder öffentlichen Ladestation laden können. Die Ladedauer hängt von der Ladeleistung, die die Ladestation hergibt, ab, sowie vom Ladekabel und davon, ob Sie den smart EQ mit einer Ladeleistung von 4,6 kW oder 22 kW besitzen. Manche öffentlichen Ladestationen haben fix integrierte Ladekabel (mit Typ 2-Stecker), die Sie direkt an Ihren smart anschließen können. In diesem Fall brauchen Sie kein eigenes Ladekabel sondern nutzen das Kabel, das an der Ladestation verfügbar ist. In den meisten Fällen haben öffentliche Ladestationen jedoch kein fest angeschlossenes Kabel, sondern eine Steckdose, an die Sie Ihr eigenes Ladekabel anschließen müssen, um laden zu können. Aus diesem Grund und auch wegen der eher geringeren Reichweite des smart, sollten Sie immer ein eigenes Typ 2-Ladekabel im Kofferraum haben. Eine Auswahl an Ladekabeln, die zum 4,6 kW- bzw. zum 22 kW-Modell des smart EQ fortwo passt, finden Sie oben.

Laden des smart EQ fortwo an bestehenden, “normalen” Steckdosen (z. B. Schukostecker, Campingsteckdose, Industriestecker/Starkstrom)

Wenn Sie zu Hause keine eigene, fixe Ladestation installieren möchten, sondern bestehende Anschlusstypen zum Laden Ihres smart nutzen möchten und auch unterwegs egal wo flexibel an normalen Steckdosen laden möchten, ist das mit sogenannten “Mobilen Ladern” für den smart EQ fortwo möglich. Bei diesen mobilen Ladern handelt es sich um Ladekabel, in die eine kleine, intelligente Box (ICCB, In-Cable Control Box) integriert ist, die Sicherheits- und Steuerungsfunktionen übernimmt. Solche mobilen Lader gibt es zum Laden an unterschiedlichen Steckern, zum Beispiel zum Laden an normalen Haushaltssteckdosen (Schuko-Steckdose), an Campingsteckdosen oder an Starkstromsteckdosen.

Da der mobile Lader sämtliche notwendigen Funktionen übernimmt, brauchen Sie ihn einfach nur an ihren smart und die bestehende Steckdose anschließen und keinen weiteren Ladezubehör. Dieses Laden nennt man Mode 2-Laden oder Laden im Lademodus 2. Da man vor allem mobile Lader mit Schuko-Stecker überall einsetzen kann, werden mobile Lader auch “Notladekabel” genannt. Weitere Namen sind “tragbare Wallbox” oder “mobile Ladestation” für den smart. Je nach Stecker, an dem Sie Ihren smart laden, dauert das Laden natürlich länger als das Laden an Wallboxen und fixen Ladestationen, der Vorteil liegt aber natürlich darin, dass Sie ihren smart mit einem Notladekabel egal wo laden können.

Oben in diesem Beitrag finden Sie Ladekabel mit Schuko-Stecker, die sich dazu eignen, den smart EQ fortwo an normalen Haushaltssteckdosen aufzuladen. Sie müssen das Kabel dazu einfach auf der einen Seite an der Schuko-Steckdose und auf der anderen Seite an Ihren smart anstecken. Es ist auch möglich, den smart an Campingsteckdosen (CEE 16 blau) oder anderen CEE-Steckdosen (Industriestecker CEE 16 rot, CEE 32 rot) zu laden, denn auch für diese Ladesituationen gibt es mobile Lader, von denen Sie oben eine Auswahl sehen. An entsprechenden Starkstrom-Buchsen können Sie sowohl den 4,6 kw-smart als auch den smart mit 22 kW-Onboard-Lader mit voller Ladeleistung laden.

Unter den mobilen Ladern gibt es mit den mobilen Ladestationen von NRGkick, dem go-eCharger und dem Juice Booster wahre Universalgenies, mit denen Sie ihren smart mit den optional erhältlichen Adaptern so gut wie an jeder Steckdose laden können.

Jährlich bis zu 400 € THG-Prämie für Ihren smart EQ fortwo bekommen

Als Besitzer eines E-Autos können Sie jährlich mehrere hundert Euro erhalten. Hier finden Sie die Anbieter mit den höchsten THG-Quoten und hier Anbieter mit Sofortauszahlung (innerhalb von 24 Stunden).

Noch Fragen zum Laden des smart EQ fortwo? Wir beraten Sie persönlich!

Wir beraten Sie gerne bei der Wahl des richtigen Ladezubehörs für Ihr Fahrzeug. Schreiben Sie uns eine E-Mail oder hinterlassen Sie einen Kommentar. Sie erhalten von uns innerhalb kurzer Zeit eine individuelle und persönliche Rückmeldung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.