E-Auto an Baustrom-Steckdose laden

Aktuelle Angebote bei e-mobileo

In vielen Haushalten sind sie anzutreffen – die sogenannten “Baustrom-Steckdosen”. An den roten (manchmal blauen) Steckdosen können grundsätzlich auch E-Autos oder Plug-in-Hybride geladen werden. Wie das genau geht, und mit welchem Ladekabel es funktioniert, lesen Sie hier.

Die roten Buchsen – oft in Garagen, Carports oder Kellern anzutreffen – werden  auch als Starkstrom-/Kraftstrom oder Drehstrom-Steckdosen bezeichnet. Offiziell werden sie eigentlich unter dem Namen “CEE” geführt. Von der roten CEE-Dose gibt es sogar zwei unterschiedliche Varianten: eine “kleine” CEE-Buchse und eine “große” CEE-Buchse. Die Leistung der kleinen Variante beträgt 16 A (entspricht einer maximalen Ladeleistung von 11 kW), die Leistung der großen Variante beträgt 32 A, was einer maximalen Ladeleistung von 22 kW entspricht. Um herauszufinden, welche CEE-Buchse bei Ihnen montiert ist, werfen Sie einfach einen genaueren Blick auf die rote Dose selbst. In so gut wie allen Fällen ist die Leistung 16 A oder 32 A irgendwo aufgedruckt oder eingeprägt.

Ladekabel für Baustrom (16 A | 11 kW)

Wenn Sie Ihr E-Auto an einer 16 A-Baustromdose laden möchten, empfehlen wir die Anschaffung eines mobilen Ladegeräts mit mindestens 11 kW. Sie haben bereits ein normales Typ 2-Ladekabel, mit dem Sie an Wallboxen und Ladestationen laden? Leider gibt es dafür keinen Adapter. Zum Laden an Baustrom wird immer ein eigenes (sogenannter mobiler Mode-2-Lader) benötigt. Die folgenden mobilen Ladegeräte sind für 16 A-Dosen geeignet und laden Fahrzeuge mit bis zu 11 kW:

-8%
-7%
279,95  259,95 
-21%
299,95  237,45 
-33%
TOP-ANGEBOT
349,00  235,05 

Alle mobilen 11 kW-Lader zeigen

Ladekabel für Baustrom (32 A | 22 kW)

Wenn Sie Ihr E-Auto an einer 32 A-Baustromdose laden möchten, empfehlen wir die Anschaffung eines mobilen Ladegeräts mit 22 kW. Leider gibt es für bereits vorhandene Typ 2-Ladekabel keine Adapter für Baustrom. Es wird immer ein eigenes Kabel benötigt, wenn an Baustrom, Kraftstrom, Starkstrom bzw. Industriestrom geladen werden soll. Hier finden Sie eine Auswahl an mobilen Ladern, die an einer 32 A-Dose angeschlossen werden können, um Fahrzeuge mit max. 22 kW zu laden:

-6%
499,00  469,00 
-20%
TOP-ANGEBOT
699,00  559,00 
-10%

Alle mobilen 22 kW-Lader zeigen

Welche Ladeleistung ist die richtige?

Die Ladeleistungen von Fahrzeug und Ladegerät müssen nicht zwingend gleich sein. Auch Fahrzeuge, die über eine höhere oder geringere Ladeleistung als das Ladegerät verfügen, können damit geladen werden. Dabei wird die Ladeleistung immer durch die schwächste Komponente begrenzt. Hat das Fahrzeug eine max. Ladeleistung von 3,7 kW und wird es an einen 11 kW-Lader angeschlossen, so lädt es trotzdem nur mit maximal 3,7 kW. Umgekehrt gilt dasselbe: Hat das Fahrzeug eine max. Ladeleistung von 22 kW und wird es an einen 11 kW-Lader angeschlossen, so lädt es trotzdem nur mit maximal 11 kW. Stärkere Fahrzeuge können also ruhig an einen “schwachen Lader” angeschlossen werden, und schwache Fahrzeuge problemlos an einen “stärkeren Lader”.

Was zu beachten ist

Beim Laden eines E-Fahrzeugs an einer Steckdose für Baustrom werden große Mengen Strom, oft über einen längeren Zeitraum, übertragen. Nicht alle Installationen für diese Belastung und Dauer ausgelegt. Lassen Sie daher in jedem Fall Ihre Elektroinstallation von einem qualifizierten Fachbetrieb prüfen, bevor Sie das Ladegerät / Ladekabel in Betrieb nehmen.

Aktuelle Angebote bei e-mobileo
Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.