1–12 von 63 Produkten

Wallboxen und Ladestationen mit Plug & Play

An einer Wallbox mit Plug & Play bzw. Plug & Start können Sie ganz unkompliziert ohne Freigabe laden. Es ist keine Autorisierung nötig – der Ladevorgang startet automatisch sobald das Ladekabel mit dem Fahrzeug verbunden wurde. Eine Plug & Play-Wallbox ist besonders praktisch, wenn Sie Ihr E-Auto in einer Umgebung laden, die für Dritte unzugänglich ist und wo kein “Fremdladen-Risiko” besteht. Bei den meisten Wallboxen kann der Plug & Play-Modus auch deaktiviert werden, falls zu einem späteren Zeitpunkt eine Autorisierung (z. B. RFID) genutzt werden soll.

-66%
892,50  299,95 
-10%
499,00  449,00 
-66%
892,50  299,95 
-13%
559,95  489,95 
499,95 
-4%
599,00  575,04 
-26%
929,00  687,45 
-18%
839,00  689,00 
-16%
829,00  699,00 

Was bedeutet Plug & Play bei Wallboxen?

Plug & Play bedeutet, dass das E-Auto nach dem Anschließen an die Wallbox sofort ladet, ohne dass eine Freigabe bzw. Authentifizierung notwendig ist. Der Begriff bedeutet eigentlich “Einstecken und loslegen” was umgemünzt auf das Laden von E-Autos so viel bedeutet wie “Einstecken und losladen”. Eine Plug & Play-Ladestation ist vor allem dann sinnvoll und praktisch, wenn diese in einem geschützten Bereich aufgestellt und vor dem Zugang unberechtigter Personen geschützt ist. Eine Plug & Play-Wallbox macht das Laden somit einfacher und unkompliziert, es muss keine RFID-Karte an die Ladestation gehalten werden, auch eine PIN-Eingabe oder Freischaltung durch einen Schlüssel entfällt. Das spart Zeit und macht das Starten der Ladevorgänge deutlich einfacher. Von manchen Herstellern wird der Begriff Plug & Play auch für Wallboxen verwendet, die relativ einfach installiert werden können. In diesem Fall geht es aber rein um die Installation, also um den elektrischen Anschluss der Wallbox.

Wie wird Plug & Play noch genannt?

Einige Hersteller verwenden auch die Bezeichnung “Plug & Start”, was sich auf das automatische Starten des Ladevorgangs bezieht. Dieser Begriff trifft auf die eigentlich Funktion sogar besser zu. Weitere Synonyme für Plug & Play sind “Plug and Play”, “Plug’n’Play”, “Plug-N-Play” und “PnP”. Allerdings darf der Begriff “Plug & Play” nicht mit dem Ausdruck “Plug & Charge” verwechselt werden. Bei letzterem handelt es sich nämlich um eine Technologie, die automatisch erkennt, um welches Fahrzeug es sich handelt und nach einer Prüfung der Berechtigungen den Ladevorgang startet oder eben diesen verweigert.

Welche Vorteile hat eine Plug & Play-Wallbox?

Der Hauptvorteil einer Ladestation mit Plug & Play ist der Komfortgewinn beim Starten der Ladesession. Dank der automatischen Aktivierung des Ladevorgangs spart man sich das Mitführen von RFID-Tags oder die Eingabe von Sicherheitscodes an der Ladestation. Der Ladevorgang lässt sich ohne weiteres Zutun starten – das erhöht den Komfort und spart Zeit.

Kann man Plug & Play auch deaktivieren?

Während einige Wallboxen ausschließlich Plug & Play unterstützen, erlauben andere auch die Aktivierung von Zugriffsbeschränkungen. Die meisten Wallboxen, die über eine RFID-Autorisierung oder Freigabe per Handy oder PIN unterstützen, erlauben auch eine Deaktivierung dieser Freigabemethoden. In diesem Fall funktioniert die Wallbox wie eine normale Plug & Play-Ladestation und das Laden startet automatisch, nachdem das Ladekabel mit dem E-Auto verbunden wurde.

Mit welchen E-Autos ist Plug & Play kompatibel?

Wallboxen, die über eine Plug & Play-Funktion verfügen, sind mit den meisten gängigen E-Autos und Plug-in-Hybriden kompatibel. Im Zweifelsfall lohnt sich ein Blick in die Fahrzeuganleitung oder eine Nachfrage beim Hersteller, ob das Fahrzeug beim Verbinden mit der Wallbox den Ladevorgang automatisch startet. Tipp: Achten Sie darauf, dass im Lademanagement des E-Autos keine Freigabemethoden bzw. Zugriffsbeschränkungen aktiviert sind, die ein automatisches Laden verhindern könnten.

Was ist der Unterschied zu Plug & Charge?

Der auf den ersten Blick ähnliche Begriff “Plug & Charge” hat mit “Plug & Charge” nur wenig gemein. Während bei Ladestationen mit Plug & Play der Ladevorgang sofort und ohne Überprüfung von Berechtigungen gestartet wird, erfolgt bei Wallboxen mit Plug & Charge-Technologie zuerst eine Überprüfung der Berechtigungen auf Fahrzeugebene. Plug & Charge-Wallboxen können anhand unterschiedlicher Merkmale das E-Auto eindeutig identifizieren und starten den Ladevorgang erst, wenn das verbundene Fahrzeug über eine Ladeberechtigung verfügt. Mit dem Fahrzeug können auch Abrechnungsinformationen verknüpft sein, sodass der Ladestrom anschließend im Hintergrund dem Nutzer automatisch in Rechnung gestellt werden kann.

Wieviel kostet eine Wallbox mit Plug & Play?

Eine Plug & Play-Wallbox ist in der Regel günstiger als eine konventionelle oder smarte Wallbox. Grundlegend ist eine Wallbox mit Plug & Play bereits ab wenige hundert Euro erhältlich. Der geringere Preis liegt unter anderem daran, dass durch den Wegfall von Freigabemethoden auch weniger elektronische Komponenten verbaut werden müssen. Auch Software-seitig sind Einsparungen möglich.

Wo kann man Plug & Play-Wallboxen kaufen?

Hier finden Sie unsere aktuelle Auswahl an Plug & Play-Wallboxen.